Frankreich

Frankreich-Kader mit vier Bundesliga-Spielern - Eintrachts Kolo Muani neu dabei

Simon Zimmermann
Randal Kolo Muani kann auf sein Debüt für Les Bleus hoffen
Randal Kolo Muani kann auf sein Debüt für Les Bleus hoffen / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Weltmeister Frankreich hat sein Aufgebot für die kommenden Nations-League-Duelle bekannt gegeben. Insgesamt stehen vier Spieler aus der Bundesliga im Kader von Les Bleus. Eintracht-Neuzugang Randal Kolo Muani darf auf sein Länderspieldebüt hoffen.


In Nations-League-Gruppe A hängt der Weltmeister ziemlich zurück. Nach vier Spieltagen rangieren Les Bleus mit mageren zwei Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Vor den Duellen mit Österreich und Tabellenführer Dänemark plagen die Franzosen zudem einige Verletzungssorgen. Allen voran fehlen die beiden Superstars Karim Benzema und Paul Pogba.

Nationaltrainer Didier Deschamps verkündete am Donnerstagnachmittag sein 23-Aufgebot für die Duelle am 22. und 25. September. Und hatte dabei eine faustdicke Überraschung parat: Eintracht-Neuzugang Randal Kolo Muani steht erstmals im Kader.

Nach sieben Länderspielen für die U21 darf der 23-jährige Angreifer nun auf sein Debüt für die A-Elf hoffen. Ebenfalls neu mit dabei sind Monacos Mittelfeldspieler Youssouf Fofana (23) und Teamkollege Benoît Badiashile (21), der in der Innenverteidigung zum Einsatz kommen kann.

Kolo Muani ist aber der überraschendste Neuling. Nach seinem ablösefreien Transfer vom FC Nantes zur Eintracht in diesem Sommer konnte der Stürmer in zehn Einsätzen mit zwei Toren und fünf Vorlagen auf sich aufmerksam machen. Vor allem seine Dynamik beeindruckte dabei.

Frankreichs Aufgebot im Überblick

Aus der Bundesliga ebenfalls im Kader der Franzosen: Benjamin Pavard und Dayot Upamecano (beide FC Bayern), sowie Christopher Nkunku von RB Leipzig.


Alles zur Nations League bei 90min

facebooktwitterreddit