90min

Frankfurts Juwel blüht auf: Zalazar zeigt bei St. Pauli herausragende Ansätze

Oct 20, 2020, 11:09 AM GMT+2
Rodrigo Zalazar
Paulis Edeltechniker dürfte bei der Eintracht große Hoffnungen keimen lassen | DeFodi Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Schon im Sommer 2019 verpflichtete Eintracht Frankfurt ein echtes Edeljuwel. Allzu viel Aufmerksamkeit gab es für den heute 21-jährigen Rodrigo Zalazar noch nicht. Spätestens mit seiner Leihe zum FC St. Pauli ist er aber in aller Munde.

Nicht ohne Grund sicherte sich Eintracht Frankfurt vor mehr als einem Jahr die Talente eines gewissen Rodrigo Zalazar. Mit insgesamt 19 Auftritten für die U20-Auswahl von Uruguay ist er vor allem in seinem Heimatland ein großer Hoffnungsträger für die Zukunft.

Doch erst seit ein paar Wochen rückt er immer weiter in den Fokus der Spitze. Nachdem Zalazar im vergangenen Jahr bereits an Korona Kielce ausgeliehen war, ist er nun erneut auf Leihbasis unterwegs. In der zweiten Liga soll er beim FC St. Pauli Spielpraxis sammeln. Und was er bisher zeigte, weckt auch bei der Eintracht große Hoffnungen.

Vielseitiges Mittelfeldtalent blüht richtig auf

Speziell die Montagabendpartie gegen den 1. FC Nürnberg versüßte Zalazar den Fans. Eine erstaunlich enge Ballführung, überragende Übersicht und enorm viel Kreativität ließen ihm die Jugendlichkeit kaum noch anmerken.

Auch den Elfmeter zum zwischenzeitlichen Ausgleich verwandelte er cool und mit viel Selbstbewusstsein. Es war schon der vierte Einsatz für die Kiezkicker, drei Mal durfte er dabei von Beginn an ran. An seiner Rolle als Stammspieler dürfte sich sobald nichts ändern, denn zuletzt offenbarte der 21-Jährige kaum noch Schwächen. Selbst sein Timing in der Defensive ist bereits beeindruckend.

Nikolas Nartey, Rodrigo Zalazar, Nils Roeseler
Für Zalazar scheinen keine Räume zu eng | DeFodi Images/Getty Images

Für die Frankfurter Eintracht sind das beste Nachrichten. Anfangs mit etwas Kritik versehen, zahlt sich die Verpflichtung des Edeljuwels endlich aus. Im nächsten Sommer könnte er gleich eine wichtige Personalie werden.

Dem Team von Adi Hütter fehlt nämlich genau dieser Spielertyp. Ein Stratege, der gleichzeitig defensiv und offensiv glänzt. Zalazar kann vorne Highlights setzen, ohne die Arbeit nach hinten zu berücksichtigen. Setzt der Uruguayer seine tolle Entwicklung der letzten Wochen fort, steht ihm eine große Zukunft bevor. Die Adler werden seine Entwicklung in jedem Fall genau im Auge behalten.

facebooktwitterreddit