90min
Fenerbahce

Fenerbahce trennt sich von Trainer Erol Bulut - Was läuft mit Löw?

Simon Zimmermann
Mar 25, 2021, 5:31 PM GMT+1
Die Amtszeit von Erol Bulut als Fener-Coach ist vorbei
Die Amtszeit von Erol Bulut als Fener-Coach ist vorbei / OZAN KOSE/Getty Images
facebooktwitterreddit

Fenerbahce Istanbul hat sich am Donnerstagnachmittag von Trainer Erol Bulut getrennt. Wie der Tabellendritte der türkischen Süper Lig mitteilte, sei die Trennung einvernehmlich erfolgt. Bulut stand bereits seit einiger Zeit in der Kritik - als Nachfolger wird u.a. Bundestrainer Joachim Löw gehandelt.

Vorerst übernimmt aber Sportdirektor Emre Belözoğlu das Team interimsweise als Chefcoach. Der 46-Jährige wird versuchen müssen, die immer schlechter werdende Stimmung im Fener-Lager zu kippen. Aktuell beträgt der Vorsprung auf Stadtrivale Besiktas an der Tabellenspitze bereits fünf Punkte. Die Qualifikation für die Champions League ist in akuter Gefahr.

Übernimmt Löw Fenerbahce ein zweites Mal?

Laut türkischen Medien ist Löw einer der Favoriten auf den Posten ab der kommenden Saison. Der Noch-Bundestrainer macht nach der EM im Sommer Schluss, ob er danach aber sofort einen Klub übernehmen will, ist fraglich. Vor den WM-Qualifikationsspielen in dieser und der nächsten Woche erklärte Löw, dass er sich ausschließlich auf die Vorbereitungen zur Europameisterschaft konzentrieren werde. Zuvor deutete er aber immerhin an, dass er gerne noch einmal Klubtrainer werden möchte.

Bei Fenerbahce stand Löw übrigens schon einmal an der Seitenlinie: In der Saison 1998/99. Damals holte er im Schnitt 2,05 Zähler pro Partie. In der Abschlusstabelle landete Fener allerdings nur auf Platz drei - hinter Galatasaray und Besiktas. Ein ähnliches Schicksal droht auch in der aktuellen Spielzeit.

facebooktwitterreddit