FC Liverpool

Liverpool: Joe Gomez wegen geringen Einsätzen besorgt

Jan Kupitz
Joe Gomez kommt kaum noch zum Einsatz
Joe Gomez kommt kaum noch zum Einsatz / Chloe Knott - Danehouse/GettyImages
facebooktwitterreddit

Exklusiv - Nachdem er beim FC Liverpool kaum noch zum Zuge kommt, macht sich Joe Gomez zunehmend Sorgen um seinen Platz im englischen Kader für die Weltmeisterschaft 2022.


Bei den jüngsten Länderspielen der Three Lions war Gomez unter Gareth Southgate nicht zum Einsatz gekommen. Unter anderem der bei Milan stark aufspielende Fikayo Tomori macht dem Liverpooler den Platz im Abwehrzentrum streitig.

Der 24-Jährige hatte den Großteil der letzten Saison aufgrund einer Verletzung verpasst, die ihn auch einen Platz im Kader für die EURO 2020 kostete. Seit Beginn der laufenden Saison stand Gomez in der Premier League nur zweimal auf dem Platz, wobei er in beiden Fällen nicht in der Startelf stand und gerade einmal auf zwölf Minuten Spielzeit kam.

Joe Gomez
Gomez ist nur noch Ersatz / Quality Sport Images/GettyImages

Joel Matip ist der reguläre Partner von Virgil van Dijk, während Gomez und der im Sommer verpflichtete Ibrahima Konate als Back-up fungieren.

Beim 5:0-Sieg am Sonntag bei Manchester United wurde Gomez sogar als vierte Wahl bestätigt, da Matip durch Konate ersetzt wurde.

Gomez ist zunehmend verärgert über seine Rolle und die überschaubare Anzahl an Einsätzen. Gut zwölf Monate vor der nächsten Weltmeisterschaft will Gomez unbedingt spielen, denn er ist der Meinung, dass er bei den Three Lions einen Stammplatz in der Innenverteidigung haben sollte.

Wie 90min erfuhr, hat Gomez Klopp seine Bedenken mitgeteilt. Auch 2019 hatte es solch ein Gespräch gegeben, bevor der 24-Jährige zu einer zwischenzeitlichen Schlüsselfigur in der Mannschaft wurde.

Wechsel für Gomez noch (!) kein Thema

Quellen haben bestätigt, dass es keine Anzeichen dafür gibt, dass Gomez den FC Liverpool in naher Zukunft verlassen will, da er entschlossen ist, wieder van Dijks angestammter Partner zu werden - aber er räumt ein, dass er noch einen langen Weg vor sich hat, um dies zu erreichen.

Man geht davon aus, dass Gomez seine Situation Anfang 2022 überprüfen wird - ein wichtiges Jahr für jeden Spieler, der es zur WM schaffen will - und wenn sich seine Aussichten bis dahin nicht verbessert haben, wird er einen Wechsel in Erwägung ziehen, um seinen Platz in der Nationalmannschaft wiederzuerlangen.

facebooktwitterreddit