90min
FC Liverpool

FC Liverpool wächst weiter: Die Anfield Road wird ausgebaut

Guido Müller
Eines der berühmtesten Stadien der Fußballwelt: das Stadion an der Anfield Road in Liverpool
Eines der berühmtesten Stadien der Fußballwelt: das Stadion an der Anfield Road in Liverpool / LINDSEY PARNABY/Getty Images
facebooktwitterreddit

Einer der legendärsten Fußball-Tempel weltweit wird ausgebaut. Das Stadion an der Anfield Road, diese sagenumwobene Heimstatt des FC Liverpool, soll in den kommenden Jahren ausgebaut und die Kapazität von derzeit 54.000 auf dann 61.000 Zuschauer erhöht werden.


Nicht die erste bauliche Reform der altehrwürdigen, 1884 (!) errichteten Arena. Bereits zwischen 2015 und 2016 hatten die Reds ihr Stadion um 12.000 Plätze erweitert. Nun also der nächste Schritt.

Nachdem die Stadt Liverpool am gestrigen Dienstag endgültig Grünes Licht für die Umbaumaßnahmen gegeben hat, sollen die Arbeiten schon während dieser laufenden Spielzeit, und parallel zum Spielbetrieb, beginnen.

Zur Spielzeit 2023/24 hoffen die Scousers dann, im erweiterten Stadion ihre Rivalen begrüßen zu können.

Die baulichen Maßnahmen betreffen diesmal die Anfield Road Stand genannte Stehtribüne (gegenüber dem legendären Kop-Stand), die an den Stanley Park grenzt. Die dortigen Anwohner hatten drastische Abholzungen befürchtet, der Klub jedoch zugesagt, mehr neue Bäume pflanzen zu wollen als für den Umbau gefällt werden müssen.

Anfield Road wird zum drittgrößten Stadion der Premier League

Mit einem finalen Fassungsvermögen von dann 61.000 Zuschauern würde Anfield zum drittgrößten Stadion der Premier League (hinter dem Old Trafford zu Manchester, mit 75.000 Zuschauern, und der New White Hart Lane der Spurs, in der 62.000 Fans Platz haben) werden.

FBL-ENG-PR-MAN UTD-CRYSTAL PALACE-STADIUM
Das größte englische Fußballstadion in Vereinsbesitz: das altehrwürdige Old Trafford zu Manchester mit 75.000 Plätzen / RICHARD HEATHCOTE/Getty Images

Aus deutscher Sicht ist die Anfield Road kein gutes Pflaster. Noch nie konnte eine deutsche Mannschaft dort gewinnen. Am nächsten dran war der BVB, der in der Europa League-Saison 2015/16 mit 2:0 bzw. 3:1 führte - um am Ende durch einen Last-Minute-Treffer von Dejan Lovren doch noch mit 3:4 zu verlieren.

facebooktwitterreddit