1. FC Köln

Jorge Meré erlebt ein schwieriges Debüt in Mexiko

Tal Lior
Jorge Mere (l.) im Luftzweikampf
Jorge Mere (l.) im Luftzweikampf / Hector Vivas/GettyImages
facebooktwitterreddit

Jorge Meré hat bei seinem Debüt für CF America in der mexikanischen Liga einen rabenschwarzen Tag erlebt. Neben einem enttäuschenden Resultat gab es für den 24-jährigen Spanier auch eine enttäuschende Leistung.


Meré kam in der 30. Spielminute für den an der Schulter verletzten Sebastián Cáceres in die Partie. Der Ex-Kölner gewann im Verlaufe des Spiels nur drei von acht Zweikämpfen und trug dazu bei, dass man sich am Ende Atlético de San Luis mit 2:3 geschlagen geben musste.

"Es war nicht das Debüt, das wir erwartet hatten: Weder weil ich für einen verletzten Mannschaftskameraden einspringen musste, noch wegen der Enttäuschung über das Ergebnis. Es gibt noch viel zu tun, aber wir haben es in der Hand", schreib der Innenverteidiger über seinen Einsatz auf Twitter.

Für Meré erhielt der 1. FC Köln im Winter eine Ablösesumme in Höhe von 900.000 Euro, viereinhalb Jahre davor wurde er für sieben Millionen Euro verpflichtet.

Alles zum 1. FC Köln bei 90min

facebooktwitterreddit