90min
Real Madrid

Bericht: Real Madrid im Rennen um Antonio Rüdiger

Von Tobias Forstner
Marc Atkins/GettyImages
facebooktwitterreddit

Antonio Rüdiger gehört derzeit zu den heißesten Aktien auf dem Abwehrmarkt. Interesse an einer Verpflichtung des 47-fachen deutschen Nationalspielers wurde schon mehreren europäischen Spitzenklubs nachgesagt, die ABC nannte diesbezüglich Real Madrid.


Rüdigers Vertrag beim FC Chelsea ist noch bis zum 30.06.2022 gültig, sein Verblieb über nächsten Sommer hinaus ist durchaus vorstellbar. Fix ist das allerdings vermutlich lange noch nicht, weswegen sich offenbar einige Topvereine Chancen auf eine Verpflichtung des gebürtigen Berliners ausrechnen. Laut der spanischen ABC gehört Real Madrid dazu. Rüdigers Verpflichtung soll ebenso wie der Transfer von Sturmstar Kylian Mbappé ganz oben auf der Liste der Blancos stehen.

Bis bei der Personalie Rüdiger Klarheit herrscht, fließt wohl noch viel Wasser die Themse runter. Es ist kein Geheimnis, dass Rüdiger seinen derzeitigen Chefcoach Thomas Tuchel schätzt. Er hatte bereits überlegt, zum ehemaligen BVB-Coach zu stoßen, indem er sich Paris Saint-Germain anschließt. Rüdiger verriet dem kicker, dass er mit einem Abschied von den Blues liebäugelte, als er unter seinem damaligen Trainer Frank Lampard nicht zum Stammpersonal gehörte. "PSG und Thomas Tuchel waren die ernsthafteste Option", verriet er dem Fachblatt.

facebooktwitterreddit