Bayern München

FC Bayern: Die voraussichtliche Aufstellung gegen Bayer 04 Leverkusen

Philipp Geiger
Hat die Länderspielpause zur intensiven Aufarbeitung genutzt: Julian Nagelsmann
Hat die Länderspielpause zur intensiven Aufarbeitung genutzt: Julian Nagelsmann / Catherine Steenkeste/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München hat am Freitagabend (Anpfiff 20:30 Uhr) Bayer 04 Leverkusen zu Gast. Nach vier sieglosen Ligaspielen will der deutsche Rekordmeister gegen die Werkself den Schalter wieder umlegen. Chefcoach Julian Nagelsmann hat während der Länderspielpause die jüngsten Leistungen intensiv aufgearbeitet.


"Es ist immer wichtig, sich und die Abläufe zu hinterfragen. Ich habe alle Spiele nochmal geguckt und viel analysiert", erklärte der Übungsleiter auf dem Pressetalk am Donnerstagnachmittag. Dabei seien viele inhaltliche Dinge herausgekommen, "die aber größtenteils vorher schon klar waren", so der 35-Jährige, der keinesfalls "alles umkrempeln" will.

"Wir hatten nicht unbedingt Probleme gegen tiefstehende Gegner", führte Nagelsmann weiter aus. In den letzten vier Partien habe seine Mannschaft 93 Torschüsse abgegeben. "Wenn wir die Abschlusssituationen besser gestaltet hätten, hätten wir mehr Punkte geholt", betonte der Bayern-Coach, der sich vor dem Heimspiel gegen Leverkusen optimistisch zeigte: "Ich bin guter Dinge, dass wir morgen ein gutes Spiel machen. Wir haben noch einiges im Köcher, was wir noch nicht gezeigt haben."

"Es ist ein Spitzenspiel, auch wenn ergebnistechnisch vielleicht etwas anderes davor steht."

Julian Nagelsmann

Nagelsmann ist sich jedoch auch voll und ganz über die Schwere der Aufgabe bewusst. "Leverkusen hat sportlich keine gute Situation, aber einen herausragenden Kader und einen sehr guten Trainer", erläuterte der gebürtige Landsberger, der eine mutig aufspielende Werkself erwartet. Der Tabellenfünfzehnte habe sehr viel Tempo, herausragende Einzelspieler und immer einen fußballerischen Ansatz. "Es ist ein Spitzenspiel, auch wenn ergebnistechnisch vielleicht etwas anderes davor steht", so Nagelsmann.

Coman-Comeback in Aussicht - Neuer & Goretzka wieder an Bord

Verletzungsbedingt verzichten muss der Bayern-Coach auf Bouna Sarr (Knie-OP), Lucas Hernandez (Muskelbündelriss im Adduktorenbereich) und Kingsley Coman (Muskelfaserriss im Oberschenkel). "Bei Kingsley müssen wir gucken, wann eine Rückkehr sinnvoll ist. Es kann sein, dass er nächste Woche teilintegriert wird", gab Nagelsmann zu Protokoll. Kapitän Manuel Neuer und Leon Goretzka meldeten sich nach überstandenen Corona-Infektionen am Dienstag wieder im Mannschaftstraining zurück.

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen Bayer Leverkusen

Leon Goretzka
Nach überstandener Corona-Infektion wieder einsatzbereit: Leon Goretzka / BSR Agency/GettyImages

TW: Manuel Neuer - Beim Schlussmann steht einem Einsatz nichts im Wege.

RV: Benjamin Pavard - Auf der Rechtsverteidiger-Position wird der französische Nationalspieler erwartet.

IV: Dayot Upamecano - Nach dem Ausfall von Hernandez stellt sich die Innenverteidigung von alleine auf. Upamecano dürfte halbrechts starten.

IV: Matthijs de Ligt - Der Platz neben dem Ex-Leipziger ist für de Ligt reserviert.

LV: Alphonso Davies - Komplettiert wird die Viererkette durch Davies.

ZM: Joshua Kimmich - Der Nationalspieler ist im zentralen Mittelfeld gesetzt.

ZM: Leon Goretzka - Neben Kimmich könnte der zuletzt coronaerkrankte Goretzka starten. Marcel Sabitzer und Ryan Gravenberch heißen die Alternativen.

RA: Leroy Sané - Bei der jüngsten 0:1-Niederlage in Augsburg durfte Sané als zweite Spitze auflaufen. Gegen Leverkusen wird der Nationalspieler wohl wieder eine Außenbahn übernehmen.

OM: Jamal Musiala - Setzt Nagelsmann auf ein 4-2-3-1-Spielsystem, könnte der Youngster die Zehner-Position übernehmen, sofern Thomas Müller im Angriffszentrum aufläuft.

LA: Sadio Mané - Denkbar ist, dass der Neuzugang aus Liverpool als Linksaußen beginnt.

MS: Thomas Müller - Bietet Nagelsmann eine Doppelspitze auf, dürfte Mané neben dem Weltmeister starten. In diesem Fall übernimmt Musiala eine Außenbahn.

FC Bayern gegen Bayer Leverkusen: Voraussichtliches Spielsystem

Neben dem 4-2-3-1-System ist auch eine Formation mit Doppelspitze (4-2-2-2) denkbar.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle Bayern-News
Alle Transfer-News
Alle Bundesliga-News

facebooktwitterreddit