Bayern München

Verteidiger-Suche beim FC Bayern: Große Konkurrenz bei Gleison Bremer

Yannik Möller
Gleison Bremer
Gleison Bremer / Nicolò Campo/GettyImages
facebooktwitterreddit

Gleison Bremer soll beim FC Bayern eine Alternative für die Innenverteidigung sein. Beim Brasilianer bekommt der Rekordmeister allerdings große Konkurrenz von den italienischen Spitzenklubs.


Allerspätestens durch den ablösefreien Abschied von Niklas Süle muss sich der FC Bayern im Sommer in der Innenverteidigung verstärken. Nachdem von Antonio Rüdiger relativ frühzeitig Abstand genommen wurde, scheint auch die Spur zu Andreas Christensen kälter zu werden.

Der Däne galt zuletzt als favorisierte Option. Da er beim FC Chelsea voraussichtlich nicht verlängern wird, wäre das Kriterium eines ablösefreien Transfers erfüllt. Durch die Gehaltsforderungen bleiben die Münchener aber noch auf Abstand. Zumal sich offenbar auch der FC Barcelona einmischen möchte.

Mailand-Klubs haben Bremer ebenfalls im Visier

Als mögliche Alternative und insgesamt wohl günstigste Option wurde zuletzt Gleison Bremer mit dem FCB in Verbindung gebracht. Sport1 bekräftigte zuletzt das Interesse am Brasilianer. Auch die Bild sprach von ihm als weitere Transfer-Möglichkeit. Zudem wurde anscheinend schon Kontakt aufgenommen.

Doch selbst beim Verteidiger des FC Turin zeichnet sich alles andere als ein leichtes Spiel für den deutschen Rekordmeister ab. Aus Italien ist zuhören, dass sich auch in der Serie A so mancher Klub für Bremer interessiert. Die Gazzetta dello Sport nennt sowohl Inter Mailand, als auch AC Mailand als mögliche Konkurrenten.

Gleison Bremer
Gleison Bremer / Marco Canoniero/GettyImages

Juventus ist derweil kein Thema, ein Verkauf an den Stadtrivalen soll keinerlei Option sein. Etwa 15 Millionen Euro werden als etwaige Ablösesumme genannt. Eine Summe, die sich durch das Wegfallen eines Handgeldes oder des niedrigeren Gehalts gegenüber Christensen kaum bemerkbar machen würde.

Dennoch bleibt eine ablösefreie Option der von Bayern bevorzugte Weg. Inwiefern dieser Wunsch realisierbar sein wird, ohne einen Qualitätsverlust hinnehmen zu müssen, bleibt abzuwarten. So oder so: Die Suche nach einem adäquaten Süle-Ersatz bleibt spannend!


Alles zum FC Bayern bei 90min:

facebooktwitterreddit