Transfer

Bayern lässt Youngster Sieb ziehen: Wechsel zu Fürth fix

Dominik Hager
Armindo Sieb schließt sich Greuther Fürth an
Armindo Sieb schließt sich Greuther Fürth an / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern lässt mit Armindo Sieb ein weiteres Talent ziehen. Der 19-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung zu Greuther Fürth und unterzeichnet beim Absteiger einen Dreijahresvertrag. Dies vermeldete der Zweitligist bereits.


Tob-Talente wie Armindo Sieb sind natürlich nicht glücklich darüber, mit Bayern II nur in der vierten Liga unterwegs zu sein. Der Weg in den Profi-Kader ist aber bekanntlich nicht so leicht zu schaffen und zuletzt deutete wenig darauf hin, als stände für Sieb der Sprung ins Nagelsmann-Team unmittelbar bevor. Demnach zog der Youngster die Reißleine und entschied sich dafür die Münchner zu verlassen. In Fürth hat er die Chance, sich als Zweitliga-Spieler in Szene zu setzen und langfristig für die oberste Spielklasse zu empfehlen.

"Armindo hat sich in den vergangenen zwei Jahren beim FC Bayern stets weiterentwickelt und möchte nun in der 2. Bundesliga den nächsten Schritt im Profi-Fußball machen. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute und viel Erfolg in Fürth", erklärte Campus-Leider Jochen Sauer zum Abschied.

Sieb absolvierte 51 Spiele für den FCB

Ob sich die Bayern bei Armindo Sieb, der noch ein Jahr Vertrag gehabt hätte, eine Rückkauf-Option gesichert haben, ist unklar. Über die Ablöse für den Youngster ist ebenfalls nichts bekannt. Sieb wechselte im Sommer 2020 der Hoffenheim-Jugend zum FCB und absolvierte sechs Spiele für die U19 und 45 für Bayern II. Insgesamt konnte er dabei 24 Scorer-Punkte erzielen. Nun freut er sich auf sein neues Abenteuer in Fürth.

“Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen, die mir aufgezeigt haben, was sie mit mir vorhaben. Deshalb habe ich mich für Fürth entschieden, denn die Art und Weise wie hier Fußball gespielt werden soll und wie hier mit jungen Spielern gearbeitet wird, bietet mir beste Voraussetzungen, um mich bestmöglich weiterzuentwickeln", erklärte der deutsche Nationalspieler seinen Wechsel. Ein Schritt, der absolut Sinn ergibt. Wir sind gespannt, ob wir die Nachwuchs-Hoffnung in einigen Jahren auf der ganz großen Bühne sehen.


Alles zum FC Bayern bei 90min

facebooktwitterreddit