90min

FC Bayern: Rummenigge über den aktuellen Stand bei Thiago, Alaba und Flick

Florian Bajus
Während ein Verbleib von David Alaba immer wahrscheinlicher wird, deutet alles auf einen Abschied von Thiago beim FC Bayern hin (v.l.)
Während ein Verbleib von David Alaba immer wahrscheinlicher wird, deutet alles auf einen Abschied von Thiago beim FC Bayern hin (v.l.) / TF-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Im Interview mit BILD hat Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern, einen Abschied von Thiago angedeutet. Der 64-Jährige ist derweil noch immer davon überzeugt, dass David Alaba seinen bis 2021 datierten Vertrag verlängern wird.

Thiago und Alaba waren die beiden einzigen Streitfälle in den Vertragsgesprächen der vergangenen Monate. Ersterer wollte zunächst verlängern, entschied sich dann jedoch für einen Abschied aus München, Alaba hingegen ließ seine Zukunft offen und wurde mit einem Wechsel nach England oder Spanien in Verbindung gebracht. Mittlerweile aber ist die Hoffnung auf einen Verbleib des Innenverteidigers gestiegen: "Wir haben in Portugal nochmal ein Gespräch mit seinem Berater gehabt. Das Gespräch war grundsätzlich gut. Ich habe ihn am Sonntag gesehen, er war richtig ausgelassen, glücklich, happy, wie ich selten einen Menschen gesehen habe. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass David den FC Bayern verlassen will", sagte Karl-Heinz Rummenigge der BILD. "Wir haben großes Interesse, dass er bleibt und ich glaube, auch er fühlt sich beim FC Bayern wohl."

""Das sah schon sehr nach Abschied aus""

Karl-Heinz Rummenigge über Thiago

Deutlich pessimistischer klang der Vorstandschef, als er auf Thiago angesprochen wurde: "Wir hatten gestern noch den Termin mit unseren Angestellten und da war seine ganze Familie da und sie ist in großer Nostalgie über den Platz [in der Allianz Arena, Anm.] gelustwandelt, würde ich fast sagen. Das sah schon sehr nach Abschied aus, als wenn er sich entschieden hat." Der FC Liverpool wird medial als Favorit auf eine Verpflichtung des Spaniers gehandelt, allerdings habe sich der englische Meister noch nicht gemeldet.

FC Bayern: Rummenigge prophezeit "tolle Ehe" mit Flick

Darüber hinaus sprach der 64-Jährige über die Zukunft von Hansi Flick. Schon im Februar hatte Sport Bild über Angebote anderer Vereine berichtet, nach dem Triple könnte das Interesse wieder steigen - doch die Bayern wollen ihren Chef-Coach langfristig halten. "Er hat einen Drei-Jahres-Vertrag, darauf möchte ich hinweisen", sagte Rummenigge, "unser Ziel muss es sein, mit Hansi eine lange, kontinuierliche Zeit zusammenzubleiben, weil er perfekt zur Mannschaft passt."

Am Sonntag führte Hansi Flick (Mitte) den FC Bayern zum zweiten Triple der Vereinsgeschichte
Am Sonntag führte Hansi Flick (Mitte) den FC Bayern zum zweiten Triple der Vereinsgeschichte / MATTHEW CHILDS/Getty Images

Flick habe seit der Amtsübernahme im November "etwas Tolles aufgebaut. Als er kam, waren wir Tabellenfünfter, haben keinen attraktiven Fußball gespielt und am Sonntag ist die Mannschaft praktisch zu Europas Stolz geworden. Es wird eine tolle Ehe sein mit Hansi", prophezeite Rummenigge.

facebooktwitterreddit