90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

FC Bayern prüft Möglichkeiten, um Fans wieder in die Allianz Arena zu holen

FC Bayern Muenchen v Eintracht Frankfurt - Bundesliga
Dürfen Bayern-Fans bald wieder in die Allianz Arena? | Pool/Getty Images

Der FC Bayern prüft intern, ob die Möglichkeit besteht, Heimspiele bald wieder mit einigen Zuschauern auszutragen. Das bestätigte Bayern-Vorstand Oliver Kahn in der Sendung Sky90.

Klar, wir sind alle froh, dass die Bundesliga wieder zurück ist. Und wir sind natürlich auch froh, dass das von der DFL vorgelegte Schutz- und Hygienekonzept so gut wirkt, dass die bisherigen vier Spieltage nach der Coronapause ohne jeglichen Zwischenfall über die Bühne gehen konnten. Aber wenn wir ehrlich sind, fehlen die Fans in den Stadien dann doch - daran kann man sich auch nach mehreren Wochen einfach nicht gewöhnen.

Insofern darf ein jeder Bundesligafan aufhorchen und gespannt den Aussagen von Bayern-Vorstand Oliver Kahn lauschen, der am Sonntagabend in der Sendung Sky90 bestätigte, dass der Rekordmeister intern prüfe, ob man in Zukunft nicht wieder ein paar Zuschauer in die Allianz Arena holen kann. Natürlich stets unter strenger Einhaltung der Schutz- und Hygienemaßnahmen.

Bald wieder 10.000 Zuschauer in der Allianz Arena?

"Wir haben es durch ein exzellentes Konzept geschafft, dass wir als erste Liga wieder mit Fußball beginnen konnten. Trotzdem sollte man immer noch eine gewisse Vorsicht walten lassen. Ich bin auch ein Freund davon, wieder über Zuschauer nachzudenken – aber das nur im Rahmen eines sinnvollen Konzeptes. Es muss immer die Gesundheit der Zuschauer und der Spieler gewährleistet werden", erklärte der Titan (zitiert via Sportbuzzer).

Zwei Einschränkungen gibt es in den Überlegungen allerdings: Zum einen handelt es sich bei der angedachten Zuschauerzahl nur um einen "Bruchteil der Vollbesetzung, da liegen wir bei 10.000 oder 11.000 Zuschauern". Zum anderen betreffen die Pläne definitiv nicht mehr die aktuelle Bundesligasaison - diese wird bis zum letzten Spieltag auf alle Fälle ohne Publikum vonstatten gehen. Interessant dürften die Gedankenspiele eher für die kommende Spielzeit in der Bundesliga sein. Und vielleicht für die Champions League?

Die Königsklasse soll laut Medienberichten im August ausgetragen werden, voraussichtlich nur in einer Stadt und im Single-Leg-Modus - d.h. im Viertel- und Halbfinale ohne Hin- und Rückspiel. Kahn gab zu, dass er sich München und die Allianz Arena gut als Austragungsort vorstellen kann: "Das wäre sicherlich nichts Verkehrtes."