90min
Bayern München

So geht es Coman nach seiner Herz-OP

Dominik Hager
Kingsley Coman wird in absehbarer Zeit zum Team zurückkehren
Kingsley Coman wird in absehbarer Zeit zum Team zurückkehren / Matthias Hangst/Getty Images
facebooktwitterreddit

Eine Herz-OP klingt ohnehin schon wie ein sehr ernstes Thema. In Verbindung mit einem Leistungssportler wirkt es zudem erst recht dramatisch. Letzte Woche erreichte uns die Meldung, dass sich Bayern-Star Kingsley Coman einer Herz-OP unterziehen musste. Der Franzose befindet sich jedoch bereits auf dem Wege der Besserung.


Kingsley Coman steht nach seiner Herz-OP vor einer baldigen Kader-Rückkehr. Der Franzose klagte zuletzt mit Problemen beim Atmen. Ein Langzeit-EKG hat dann eine Herz-Rhythmus-Störung angezeigt, die mit einem Eingriff behoben wurde.

"Für einen Herz-Chirurgen ist das eher ein leichter Eingriff mit überschaubarem Risiko," gab Julian Nagelsmann unmittelbar nach der Meldung Entwarnung.

Zudem bestätigte der Coach, dass die OP gut verlaufen sei. "Ihm geht es gut, er klagt nur über einen minimalen Wundschmerz an der Leiste", so der Trainer.

Aufatmen bei den Bayern: Coman hat mit Cardio-Training begonnen

Nun gab es im Falle Kingsley Coman eine weitere gute Nachricht. Wie tz-Redakteur Philipp Kessler berichtet, hat der Flügelstürmer bereits eine Cardio-Einheit auf dem Ergometer absolviert. Am Donnerstagmorgen kehrte er für eine Laufeinheit sogar auf den Platz zurück.

Noch heißt es aber natürlich vorsichtig zu sein, nachdem uns der Fußball in der Vergangenheit schon mehrmals unschöne Bilder aufgrund einer Herz-Problematik geliefert hat. Laut kicker-Meldung vom letzten Samstag dürfte es noch eine gute Woche dauern, bis der Offensivspieler ins Mannschaftstraining zurückkehrt.

Demnach wäre er gegen Greuther Fürth (24. September) und aller Voraussicht nach auch gegen Eintracht Frankfurt (3. Oktober) noch kein Kandidat für den Kader.

Sollten sich keine überraschenden Probleme bemerkbar machen, dürfte Coman aber nach der Länderspielpause wieder voll einsatzfähig sein. Am 17. Oktober steht für den FC Bayern dann das Bundesliga-Topspiel gegen Bayer 04 Leverkusen bevor.

facebooktwitterreddit