90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

FC Bayern News: Gerüchte über Thiago und Pavard - die Wahrheit zur CL-Klausel bei Coutinho

Thiago, Coutinho
Philippe Coutinho und Thiago werden in der kommenden Saison wohl nicht mehr das Trikot des FC Bayern tragen | PressFocus/MB Media/Getty Images

Neben dem FC Liverpool soll jetzt auch der FC Arsenal Interesse an Bayerns Thiago haben. Auch Benjamin Pavard ist angeblich gefragt - und zwar bei Paris St. Germain. Neuigkeiten gibt es derweil über die Champions-League-Klausel von Philippe Coutinho: Barça muss wohl keine Prämie an Liverpool zahlen.

Alles, was rund um Thiago Alcantara nach dem Champions-League-Sieg der Bayern so passierte, sah schon nach einem Abschied des Spaniers aus. Sein Wechsel zum FC Liverpool gilt als sicher und die Bilder von Sonntagabend unterstreichen den Abgang Thiagos nach sieben Jahren nur.

Nur wohin es den Mittelfeldstrategen zieht, ist laut Daily Mail noch nicht so ganz klar, auch der FC Arsenal soll jetzt ernsthaftes Interesse haben. Die Chancen für die Gunners sind aber wohl nicht besonders hoch, die Bild berichtet, dass sich Thiago mit Liverpool über einen Vertrag bereits einig ist und es nur noch um die Ablöse zwischen den beiden Vereinen geht. In den nächsten Tagen soll es weitere Verhandlungen geben.

Will PSG Pavard?

Noch überraschender als Arsenals Interesse an Thiago ist aber die Meldung der französischen L'Equipe, wonach Paris St. Germain gerne Benjamin Pavard verpflichten möchte. Sportdirektor Leonardo gefalle der Franzose demnach und er habe ihn auf seiner Einkaufs-Liste stehen - für angeblich 45 Millionen Euro.

Nach dem Abgang von Thomas Meunier kann PSG einen neuen Rechtsverteidiger durchaus gebrauchen, das Interesse ist also vorstellbar. Dass die Bayern Pavard aber ziehen lassen, ist komplett unrealistisch; Joshua Kimmich geht, gerade bei einem Thiago-Abgang, wieder ins Mittelfeld und dann ist Pavard hinten rechts gesetzt. Hier würden die Münchener eine komplett unnötige Baustelle eröffnen. Zumal der französische Weltmeister in seiner FCB-Debütsaison auf ganzer Ebene überzeugte.

Coutinhos CL-Klausel gilt nicht beim FC Bayern

Ein ganz anderes Thema rankt sich derzeit um Philippe Coutinho: Muss der FC Barcelona durch den Champions-League-Sieg des FC Bayern eine Prämie von fünf Millionen Euro an den FC Liverpool zahlen? Zumindest machte diese Meldung die Runde, schließlich hatten die Reds und Barça beim Wechsel des Brasilianers eine Bonuszahlung vereinbart, wenn Coutinho die Königsklasse gewinnt.

Zahlen muss Barça aber trotzdem nicht, berichtet Roger Saperas vom katalanischen Radiosender RAC1. Dadurch, dass der 28-Jährige die Champions League eben mit den Bayern gewonnen hat, sei die Bonuszahlung nicht fällig. Dass Coutinho nur ausgeliehen und weiterhin Spieler des FC Barcelona ist, spielt also offenbar keine Rolle.