90min
Dayot Upamecano

Dayot Upamecano an der Säbener Straße - Franzose bekommt beim FCB neue Rückennummer

Simon Zimmermann
Dayot Upamecano ist offiziell ein Spieler des FC Bayern
Dayot Upamecano ist offiziell ein Spieler des FC Bayern / BSR Agency/Getty Images
facebooktwitterreddit

Dayot Upamecano ist in München angekommen. Der 22-Jährige absolvierte am Montag bereits die ersten Tests zum Vorbereitungsstart, nachdem die Vertrags-Schwierigkeiten mit Leipzig auf den letzten Drücker geklärt werden konnten. Beim Rekordmeister erhält der Franzose eine neue Rückennummer.


Mit 42,5 Millionen Euro ist Dayot Upamecano der Königstransfer des FC Bayern in diesem Sommer. Rund um den Wechsel des 22-jährigen Innenverteidigers gab es allerdings einige Unstimmigkeiten. Bis zuletzt stand der Franzose offiziell noch bis Mitte Juli bei RB Leipzig unter Vertrag. Was bedeutet hätte, dass Upamecano den Vorbereitungsstart bei seinem alten Arbeitgeber hätte absolvieren müssen.

Am Montagvormittag bestätigte der Rekordmeister allerdings, dass man sich mit RB "kurzfristig" auf eine gute Lösung verständigt habe. Der bis 15.7. gültige Vertrag in Leipzig wurde aufgelöst und Upamecano konnte zum Vorbereitungsauftakt in München erscheinen. Der Franzose fuhr am Montag an der Säbener Straße vor, nachdem er den obligatorischen Medizincheck absolviert hatte. Im Rahmen der Leistungsdiagnostik stehen für die Bayern-Spieler zu Wochenbeginn noch weitere Tests auf dem Programm.

Upamecano beim FC Bayern mit der 2

Künftig wird Upamecano beim FC Bayern mit einer neuen Rückennummer auflaufen. Der Verteidiger bekommt die freie Rückennummer zwei. Den Flock kann man bereits im offiziellen Bayern-Fanshop auf das Trikot für die neue Saison bekommen.

Zuletzt hatte beim FCB Real-Leihgabe Álvaro Odriozola die zwei auf dem Rücken. Historisch tritt Upamecano mit seiner neuen Rückennummer in die Fußstapfen von Spielern wie Willy Sagnol, Markus Babbel, Jorginho und Stefan Reuter.

facebooktwitterreddit