90min
Bayern München

Champions-League-Kracher gegen Barcelona: Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung

Philipp Geiger
Hat für das Auswärtsspiel in Barcelona fast alle Mann an Bord: Julian Nagelsmann
Hat für das Auswärtsspiel in Barcelona fast alle Mann an Bord: Julian Nagelsmann / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Vor dem Auftakt der Champions-League-Gruppenphase feierte der FC Bayern München eine gelungene Generalprobe. Am Samstag setzte sich der deutsche Rekordmeister im Bundesliga-Topspiel gegen RB Leipzig mit 4:1 durch. Für den Kracher gegen den FC Barcelona am Dienstagabend (Anpfiff: 21 Uhr) scheint die Mannschaft von Trainer Julian Nagelsmann bestens gerüstet zu sein.

Im August 2020 traf der FC Bayern letztmals auf Barcelona. Auf dem Weg zum CL-Titelgewinn wurden die Katalanen im Viertelfinale mit 8:2 abgefertigt. Mit dabei war damals auch Lionel Messi, der Barça in diesem Sommer in Richtung Paris verlassen hat. "Die Extravaganz eines Messi haben sie sicherlich nicht mehr", erklärte Nagelsmann auf der Pressekonferenz am Montagnachmittag. "Jetzt verteilt sich die Verantwortung auf mehrere Spieler. Ich würde sie ohne Messi aber definitiv nicht als schlechter bezeichnen." Der FC Barcelona habe immer noch eine gewisse Strahlkraft.

Für das Auswärtsspiel im Camp Nou sei seine Mannschaft bestens vorbereitet. "Wir haben eine Idee, gegen verschiedene Grundordnungen unseren Plan auf den Platz zu bringen", so der 34-Jährige. "Es ist ein schweres Auswärtsspiel zu Beginn, aber eines, auf das wir uns sehr freuen. Das ist eine sehr lohnenswerte Reise mit einem hoffentlich guten Ergebnis für uns." Es sei der Anspruch des FC Bayerns, zu den Top drei in Europa zu gehören. "Deswegen möchten wir möglichst erfolgreich auf europäischer Ebene sein", sagte der Übungsleiter.

Tolisso fällt aus - Gnabry im Kader

Mit 25 Spielern hob der FCB-Tross am Montagnachmittag in Richtung Barcelona ab. Mit an Bord waren auch die zuletzt angeschlagenen Serge Gnabry und Robert Lewandowski. "Bei Serge müssen wir auch noch abwarten, das müssen wir kurzfristig entscheiden", erklärte Nagelsmann. "Bei Lewy sieht es wieder gut aus." Lediglich Corentin Tolisso steht für das erste Gruppenspiel nicht zur Verfügung, "weil er noch im Aufbau ist und die Wade noch Probleme macht", so der Bayern-Coach.

Ob es nach dem 4:1-Auswärtserfolg in Leipzig Veränderungen in der Startelf geben wird, sei noch nicht fix entschieden. "Leistungsbezogen gibt es jedoch keinen Grund zum wechseln", betonte Nagelsmann. "Da muss ich nochmal eine Nacht drüber schlafen und im Laufe des Tages zusammen mit der medizinischen Abteilung entscheiden."

Kehrt Süle in die Startelf zurück?

Zwischen den Pfosten steht wie gewohnt Manuel Neuer. Benjamin Pavard und Lucas Hernandez feierten in Leipzig nach überstandenen Verletzungen ihr Comeback. Denkbar ist, dass nur Erstgenannter seinen Platz in der Startelf behalten wird und Hernandez, der über zwei Monate verletzt war, für Niklas Süle weichen muss. Komplettiert wird die Viererkette durch Dayot Upamecano und Alphonso Davies.

Keine Veränderungen sind bei der Besetzung des zentralen Mittelfeldes mit Joshua Kimmich und Leon Goretzka zu erwarten. Auf der Zehner-Position beginnt Thomas Müller. Da Kingsley Coman keine Option für die Startelf ist und hinter dem Einsatz von Serge Gnabry ein Fragezeichen steht, winkt dem zuletzt stark aufspielenden Jamal Musiala ein Startelfeinsatz. Leroy Sané übernimmt ebenfalls eine Außenbahn. Der Platz im Angriffszentrum ist für Lewandowski reserviert.

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen Barcelona:

Neuer - Pavard, Upamecano, Süle, Davies - Kimmich, Goretzka - Musiala, Müller, Sané - Lewandowski.

facebooktwitterreddit