Bayern München

Kein Verkauf angedacht: Upamecano und Pavard sollen beim FC Bayern bleiben

Dominik Hager
Kein Abgang vorgesehen: Upamecano und Pavard werden beim FC Bayern bleiben
Kein Abgang vorgesehen: Upamecano und Pavard werden beim FC Bayern bleiben / CHRISTOF STACHE/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern hat aufgrund der de-Ligt-Verpflichtung ein leichtes Überangebot an Abwehrspielern. Die erste Maßnahme ist offensichtlich der Verkauf von Chris Richards, der vor einem Wechsel zu Crystal Palace steht. Bei Tanguy Nianzou ist ein Verkauf hingegen ausgeschlossen, wobei eine Leihe womöglich in Betracht gezogen werden könnte. Die Platzhirsche sollen hingegen alle bleiben, wie nun auch Oliver Kahn bestätigt hat.


Durch die Transfers von Noussair Mazraoui und Matthijs de Ligt, drohen Banjamin Pavard und Dayot Upamecano die Bank. Demnach gingen zuletzt Spekulationen los, die besagten, dass einer der beiden Franzosen den Verein verlassen wird. Schon recht schnell verdeutlichte Nagelsmann jedoch, dass er Pavard nicht ziehen lassen möchte und auch ein Upamecano-Abgang nach nur einem Jahr erschien nie so wirklich realistisch.

Kahn möchte keinen weiteren Innenverteidiger Abgeben: Bayern setzen auf Flexibilität und Konkurrenzkampf

Oliver Kahn hat nun laut AZ-Angaben bestätigt, dass man nicht darüber nachdenkt, einen weiteren Innenverteidiger zu verkaufen und zählt dabei auch Tanguy Nianzou auf. Dem Vorstandsvorsitzenden zufolge sei es eine ideale Situation, so viele flexible Spieler in den eigenen Reihen zu haben.

Damit hat Kahn grundsätzlich auch recht. Ein Benjamin Pavard kann beispielsweise jederzeit auf rechts aushelfen, wohingegen Hernández auf links Alphonso Davies vertreten kann. Durch die zwei sehr offensivstarken Außenverteidiger Mazraoui und Davies und die Fülle an Innenverteidigern lässt man zudem das Türchen offen, mit Fünferkette anzutreten.

Der FC Bayern hat schon nach dem Ausscheiden gegen Villarreal angekündigt, den Konkurrenzkampf ankurbeln zu wollen. Genau das ist durch die jüngsten Transfers geschehen.


Alles zum FC Bayern bei 90min:

Alle FCB-News
Alle Transfer-News
Alle Bundesliga-News

facebooktwitterreddit