Pokalkracher gegen Gladbach: Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung

Steht nach überstandener Erkältung wieder zur Verfügung: Leon Goretzka (m.)
Steht nach überstandener Erkältung wieder zur Verfügung: Leon Goretzka (m.) / Matthias Hangst/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Bayern München eilt nach der Länderspielpause von Sieg zu Sieg. Nach den deutlichen Erfolgen gegen Bayer 04 Leverkusen und Benfica Lissabon setzte sich der deutsche Rekordmeister am vergangenen Samstag auch gegen die TSG 1899 Hoffenheim souverän mit 4:0 durch. Für das DFB-Pokalspiel am Mittwochabend (Anpfiff 20:45 Uhr) gegen Borussia Mönchengladbach scheinen die Bayern bestens gerüstet zu sein.

Mitte August war der FC Bayern zuletzt im Borussia-Park zu Gast. Zum Bundesliga-Auftakt mussten sich die Münchner mit einem 1:1-Unentschieden zufriedengeben. Cheftrainer Julian Nagelsmann, der sich nach seiner Corona-Infektion weiterhin in häuslicher Quarantäne befindet und erneut von Co-Trainer Dino Toppmüller vertreten wird, erwartet auch am Mittwochabend ein schweres Auswärtsspiel.

"Sie haben einen guten Plan, Pressingmomente vom Gegner zu überspielen", gab der 34-Jährige auf der Pressekonferenz am Dienstagnachmittag, zu welcher der Flick-Nachfolger zugeschaltet wurde, zu Protokoll. "In der Offensive haben sie sehr viel Physis und Schnelligkeit, das haben sie auch im letzten Spiel gezeigt." Mit Blick auf die Gladbacher Qualitäten sei es etwas skurril, "dass sie nicht die Ergebnisse einfahren, die sie eigentlich wollen", so der Chefcoach, der sich sehr darüber freut, "wenn ich wieder vor Ort sein kann, weil sicherlich das eine oder andere Mal etwas verloren geht".

Goretzka & Davies wieder an Bord

Personell können die Münchner fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Ersatzkeeper Sven Ulreich (Aufbautraining nach Innenbandanriss im Knie) fällt aktuell aus. Leon Goretzka (nach Erkältung) und Alphonso Davies (nach Oberschenkelproblemen) sind wieder einsatzbereit und Kandidaten für die Startelf. Entwarnung gab Nagelsmann bei Lucas Hernandez, der gegen die TSG Hoffenheim nach der ersten Hälfte mit Wadenproblemen ausgewechselt wurde. "Bei Luci ist wieder alles gut. Wir haben eine volle Hütte", freute sich der Übungsleiter.

Sven Ulreich
Einziger Bayern-Ausfall: Sven Ulreich / Leonhard Simon/GettyImages

Anders als gegen Hoffenheim (3-4-2-1-Formation) könnte der FC Bayern am Mittwochabend wieder im gewohnten 4-2-3-1-System auflaufen. Das Tor des Rekordmeisters hütet wie gewohnt Kapitän Manuel Neuer. Davies dürfte nach kurzer Zwangspause wieder in die Startelf zurückkehren und die Linksverteidiger-Position übernehmen. Bilden Niklas Süle und Dayot Upamecano die Innenverteidigung, muss Hernandez mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen. Als Rechtsverteidiger wird Benjamin Pavard erwartet.

Reicht es bei Goretzka für die Anfangsformation, beginnt er im zentralen Mittelfeld neben Joshua Kimmich. Nimmt der Ex-Schalker zunächst auf der Bank Platz, darf sich Marcel Sabitzer erneut von Beginn an beweisen. Die offensive Dreierreihe hinter Robert Lewandowski könnte Nagelsmann mit Leroy Sané, Thomas Müller und Serge Gnabry besetzen. Kingsley Coman ist für die Außenbahnen ebenfalls eine Option.

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen Gladbach im Überblick:

So könnte der FCB im Pokal gegen Gladbach auflaufen
So könnte der FCB im Pokal gegen Gladbach auflaufen /