90min

FC Bayern Aufstellung: So könnte der Titelverteidiger gegen RB Salzburg spielen

Nov 24, 2020, 4:56 PM GMT+1
Will am Mittwochabend den Einzug ins Achtelfinale klarmachen: Hansi Flick
Will am Mittwochabend den Einzug ins Achtelfinale klarmachen: Hansi Flick | Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Löst der FC Bayern München am Mittwochabend vorzeitig das Ticket für das Champions-League-Achtelfinale? Im Heimspiel gegen Red Bull Salzburg reicht dem Titelverteidiger unter Umständen schon ein Unentschieden, um die Runde der letzten 16 zu erreichen. Cheftrainer Hansi Flick erwartet eine schwierige Partie und hatte auf der obligatorischen Pressekonferenz auch viele lobende Worte für den österreichischen Serienmeister übrig.

Salzburg sei ein sehr unbequemer Gegner, betonte der Bayern-Coach am Dienstagnachmittag. "Sie wissen, wie sie den Gegner unter Druck setzen können und wenn sie den Ball gewinnen, spielen sie gut nach vorne", führte Flick weiter aus. In der Königsklasse seien die Österreicher zweifelsohne in der Lage, konkurrenzfähig zu sein.

"Unser Ziel ist es, dass wir morgen den Achtelfinaleinzug klarmachen", so der 55-Jährige. "Es wird aber eine schwere Aufgabe." Vor den Roten Bullen habe man den nötigen Respekt. "Wir sind vorbereitet und wissen auch, was zu tun ist, wenn sie uns unter Druck setzen", erklärte der Ex-Bayern-Profi. "Entscheidend ist, dass jeder einzelne Spieler bei uns seine Leistung abruft und sich in den Dienst der Mannschaft stellt."

Süle steht erneut nicht im Kader

Vor dem vierten Gruppenspiel ist die Personalsituation beim Rekordmeister etwas angespannt. Neben den bereits seit längerer Zeit verletzten Alphonso Davies (Lauftraining nach Sprunggelenksverletzung) und Joshua Kimmich (Meniskus-OP) fallen auch die beiden Franzosen Corentin Tolisso und Bouna Sarr mit muskulären Problemen sowie Niklas Süle (Trainingsrückstand) aus. Fraglich ist zudem der Einsatz von Lucas Hernandez, der beim jüngsten 1:1 gegen Werder Bremen nach knapp 20 Spielminuten ausgewechselt werden musste.

Zog sich am Wochenende eine Beckenprellung zu: Lucas Hernandez
Zog sich am Wochenende eine Beckenprellung zu: Lucas Hernandez | Alexander Hassenstein/Getty Images

Reicht es beim französischen Weltmeister nicht für die Startelf, plant Flick laut Sky-Informationen Eigengewächs Chris Richards als Außenverteidiger ein, wodurch David Alaba im Abwehrzentrum bleiben und mit Jerome Boateng die Innenverteidigung bilden könnte. Denkbar ist, dass Richards die rechte Abwehrseite übernimmt und Benjamin Pavard nach links auf die Hernandez-Seite wechselt. Hinter der Viererkette hütet Kapitän Manuel Neuer das Tor.

Zweiter Startelfeinsatz für Roca?

Im zentralen Mittelfeld muss sich Flick zwischen Marc Roca und Javi Martinez entscheiden. Ersterer darf sich laut Sky durchaus Hoffnungen auf den Platz neben Leon Goretzka machen. Auf den offensiven Außenbahnen wird Douglas Costa nach seinem Startelfeinsatz gegen Werder Bremen Platz machen müssen, Serge Gnabry oder Leroy Sané könnten den Brasilianer ersetzen. Rutscht Kingsley Coman ebenfalls aus der Startelf, beginnen beide Nationalspieler. Thomas Müller und Robert Lewandowski besetzen die Zehner-Position und das Angriffszentrum.

Die voraussichtliche Bayern-Aufstellung gegen Salzburg im Überblick:

So könnte Bayern gegen Salzburg starten
So könnte Bayern gegen Salzburg starten
facebooktwitterreddit