90min
FC Barcelona

Geleaked: Die Trikots des FC Barcelona für die nächste Saison

Guido Müller
Visionhaus/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Pessimisten unter den Barça-Fans würden diese erste Messi-lose Saison seit eineinhalb Jahrzehnten, angesichts nur geringer Wahrscheinlichkeiten auf wirklich große Titel, wohl am liebsten überspringen und gleich in die kommende Spielzeit gehen. Bereits jetzt können sie auch schon die Spielkleidung bewundern, die ihre blauroten Stars dann tragen werden.


Denn die ist - mal wieder - sehr frühzeitig geleaked worden. Oder sollte gar eine wahrhaftige Marketingstrategie dahinter stehen? Wie auch immer - auf dem einschlägigen Portal Footy Headlines, kann jeder, der es möchte, sich anschauen, wie die Trikots des FC Barcelona in der Saison 2022/23 aussehen.

Blau und Blaurot

Im Gegensatz zum aktuellen Jersey der Blaugrana, im Wesentlichen auf die Farben Blau und Rot (im barça-typischen vertikalen Streifenmuster) beschränkt, kommt das nächstjährige Heimtrikot dreifarbig daher.

Denn es gibt nun einen dunkelblauen Grundton, der das Trikot quasi umrahmt und den Hals-, Schulter- und Ärmelbereich dominiert. Das eigentliche Streifenmuster, als zentrales Element, ist weiterhin in Königsblau (zwei Streifen) und Rot (drei Streifen) gehalten.

Ausweich-Trikot in Real-Weiß

Das einfarbige Auswärtstrikot wiederum ist in einem gewöhnungsbedürftigen Goldfarbton gehalten, während das dritte Mieder (Ausweichtrikot) mit dem Grundton (ausgerechnet Weiß) nicht nur überrascht, sondern auch den einen oder anderen Puristen (die Farbe des Erzrivalen ist ein No-Go) auf die Palme bringen könnte.

Da hilft dann auch das Besondere an diesem Hemd, das von einem die gesamte Fläche dominierenden blau-roten Kreuz dominiert wird, nicht viel.

Verhandlungen mit neuem Trikot-Sponsor

Fest zu stehen scheint, dass ab der kommenden Spielzeit der Name eines neuen Sponsors auf den Trikots der Barça-Stars stehen wird.

Zur Zeit befindet sich der Klub in "fortgeschrittenen Verhandlungen" mit einem potentiellen neuen Partner, der die Nachfolge des japanischen Unternehmens Rakuten antreten könnte. Die Japaner zahlen in dieser Saison immerhin 30 Millionen Euro, um ihren Namen auf der Barça-Brust prangen zu sehen.

facebooktwitterreddit