90min

FC Augsburg kurz vor der Verpflichtung von Robert Gumny

Sep 2, 2020, 3:06 PM GMT+2
Robert Gumny
Robert Gumny steht kurz vor einem Wechsel von Lech Posen zum FC Augsburg / PressFocus/MB Media/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach dem Abgang von Philipp Max holt der FC Augsburg nicht etwa einen neuen Linksverteidiger, zunächst ist die rechte Abwehrseite dran: Der Wechsel von Robert Gumny von Lech Posen steht offenbar kurz bevor.

Wie das polnische Fußball-Portal Weszlo berichtet, ist der der Transfer von Robert Gumny zum FC Augsburg nahezu fix, nur eine unerwartete Wendung könne den Wechsel noch verhindern. Der FCA und Lech Posen sind sich demnach über eine Ablösesumme in Höhe von drei Millionen Euro einig, die offizielle Vertragsunterzeichnung und damit auch Verkündung soll bis zum kommenden Wochenende erfolgen.

Bis dahin muss aber noch der Medizincheck absolviert werden - und genau daran scheiterte ein Wechsel schon einmal. Im Januar 2018 war Gumny bereits auf dem Weg zu Borussia Mönchengladbach, bestand dann aber den Check aufgrund von Knieproblemen nicht. Auch von einer zunächst geplanten Verpflichtung im folgenden Sommer nahmen die Fohlen dann doch Abstand, stattdessen kam Michael Lang.

Zwei Knie-OPs mit 22

Der Grund dafür dürfte gewesen sein, dass sich der Pole im Juni 2018 einer Knie-Operation unterzog. Im November des vergangenen Jahres folgte die zweite, weswegen der 22-Jährige einen großen Teil der vorherigen Saison verpasste und bereits in jungen Jahren eine dicke Krankenakte hat. Seine Ablöse von damals angeblich über sechs Millionen Euro fiel deshalb auch deutlich.

Wenn Gumny seine anhaltenden Knieprobleme nun aber überwunden hat, dürfte der talentierte Rechtsverteidiger auf jeden Fall ein Gewinn für die Augsburger sein. Auf der rechten Abwehrseite stand bislang nur Raphael Framberger im Kader, diese Lücke ist nun geschlossen. Der elffache polnische U21-Nationalspieler könnte also schnell eine wichtige Rolle spielen.

facebooktwitterreddit