90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

FC Augsburg einigt sich mit Luthe auf Vertragsauflösung - Keeper vor Wechsel zu Union Berlin?

Andreas Luthe
Andreas Luthe bricht seine Zelte in Augsburg ab | Pool/Getty Images

Nach Daniel Baier hat der FC Augsburg den nächsten Vertrag aufgelöst. Die Fuggerstädter und Torhüter Andreas Luthe gehen künftig getrennte Wege. Der 33-Jährige könnte nun in der Hauptstadt anheuern.

Luthe war nach den durchwachsenen Leistungen von Tomas Koubek im Saisonendspurt zwischen die Pfosten gerückt und spielte konstant gut. Nach dem ablösefreien Transfer von Rafal Gikiewicz hatte Luthe in Augsburg aber keine Zukunft mehr. Der Pole ist als neue Nummer eins eingeplant, dahinter soll Koubek den Ersatzkeeper geben.

Mit dem FC Augsburg hat Luthe nach Informationen der Bild deshalb seinen bis 2022 laufenden Vertrag aufgelöst. Luthe soll mit dieser Bitte auf den Klub zugegangen sein. Ausgerechnet bei Union Berlin könnte der Keeper nun unterkommen. Nach dem Gikiewicz-Abgang suchen die Eisernen eine neue Nummer eins - Luthe wäre eine günstige Option für Union, zumal er nun ablösefrei wechseln kann.

Der 33-Jährige stand in seiner Karriere bislang 32 Mal in der Bundesliga zwischen den Pfosten, 154 Mal hütete er den Kasten in Liga zwei.