90min
FC Schalke 04

Farfan, Holtby & Co.: Wo spielen diese ehemaligen Schalke-Profis heute?

Philipp Geiger
Kehrte im März wieder in sein Heimatland Peru zurück: Jefferson Farfan
Kehrte im März wieder in sein Heimatland Peru zurück: Jefferson Farfan / VI-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Der FC Schalke 04 spielt bislang eine Saison zum Vergessen und taumelt der zweiten Liga entgegen. Namen wie Jefferson Farfan oder Lewis Holtby erinnern an eine deutlich erfolgreichere Zeit der Königsblauen zurück. Wo die beiden ehemaligen Schalke-Profis und andere bekannte Gesichter der Knappen heute spielen, seht ihr in der folgenden Übersicht.


8. Donis Avdijaj

Donis Avdijaj
Spielt seit Ende Januar auf Zypern: Donis Avdijaj / VI-Images/Getty Images

Pflichtspiele für Schalke: 12 (Profis)
Aktueller Verein: AEL Limassol

Der Angreifer beeindruckte in der Jugend mit starken Torquoten. Bei seinen 53 Einsätzen für die Schalker U17 erzielte Avdijaj stolze 59 Treffer. Zur Saison 2014/15 rückte der 24-Jährige in den Profikader auf, wo er sich allerdings nicht etablieren konnte. Nach vier Spielzeiten und zwischenzeitlichen Leihgeschäften trennten sich die Wege.

Der Rechtsfuß konnte in der Folgezeit bei keinem Verein wirklich Fuß fassen, was oftmals auch auf Disziplinlosigkeiten zurückzuführen war. Nach einem knapp dreimonatigen Gastspiel beim niederländischen Klub FC Emmen zog es den Offensivspieler Ende Januar nach Zypern.

7. Sidney Sam

Sidney Sam
Feierte im Mai 2013 sein Länderspieldebüt: Sidney Sam / Zhong Zhi/Getty Images

Pflichtspiele für Schalke: 22 (Profis)
Aktueller Verein: Antalyaspor

"Schalke war mein Karriere-Knick", sagte Sam 2019 im Interview mit der WAZ. Im Sommer 2014 war der gebürtige Kieler als Leistungsträger von Bayer 04 Leverkusen und Nationalspieler zu den Königsblauen gewechselt. In Gelsenkirchen wurde der 33-Jährige allerdings nicht glücklich und war nicht nur in den letzten Monaten seines Gastspiels Teil der zweiten Mannschaft.

Nach seinem Schalke-Abschied (August 2017) schloss sich der Routinier zunächst für zwei Spielzeiten dem VfL Bochum an. Nach einem knapp einjährigen Engagement in Österreich (SCR Altach) unterschrieb Sam im letzten Jahr beim türkischen Klub Antalyaspor, für den er in 20 Ligaspielen drei Treffer erzielt hat.

6. Roman Neustädter

Roman Neustaedter
Trug vier Spielzeiten lang das Schalke-Trikot: Roman Neustädter / Boris Streubel/Getty Images

Pflichtspiele für Schalke: 161
Aktueller Verein: Dynamo Moskau

Mit der ablösefreien Verpflichtung des Gladbachers hatten die Schalker durchaus einen guten Griff gemacht. Vier Spielzeiten lang trug Neustädter das Trikot der Königsblauen und bestritt in dieser Zeit 161 Pflichtspiele (acht Tore/acht Vorlagen). Zur Saison 2016/17 wechselte der 33-Jährige ablösefrei zu Fenerbahce Istanbul. Für Dynamo Moskau, wo sein Vertrag im Sommer ausläuft, ist der defensive Mittelfeldspieler seit August 2019 am Ball.

5. Christian Fuchs

Christian Fuchs
Wurde 2016 mit Leicester City Meister: Christian Fuchs / Boris Streubel/Getty Images

Pflichtspiele für Schalke: 136
Aktueller Verein: Leicester City

3,8 Millionen Euro ließ sich Schalke 04 im Juli 2011 die Verpflichtung des Mainzers kosten. Bis zu seinem Wechsel nach England beackerte der Österreicher vier Jahre lang die linke Abwehrseite der Königsblauen. 30 Vorlagen in 136 Pflichtspielen können sich durchaus sehen lassen. In seiner ersten Premier-League-Saison wurde der Linksverteidiger mit Leicester City sensationell Meister. Bei den Foxes ist der 34-Jährige vertraglich noch bis Ende Juni gebunden.

4. Kevin-Prince Boateng

Kevin-Prince Boateng
Spielt mittlerweile in der Serie B: Kevin-Prince Boateng / Boris Streubel/Getty Images

Pflichtspiele für Schalke: 60
Aktueller Verein: AC Monza

Zehn Millionen Euro Ablöse legten die Knappen Ende August 2013 auf den Tisch, um Boateng vom AC Mailand loszueisen. Auf Schalke hatte der offensive Mittelfeldspieler zunächst einen verheißungsvollen Start und erzielte in den ersten acht Ligaspielen fünf Treffer. Wenige Wochen vor dem Ende seiner zweiten Saison in Gelsenkirchen wurde der gebürtige Berliner beurlaubt. Sechs Monate später folgte die Vertragsauflösung. Seit dieser Spielzeit steht der 34-Jährige beim italienischen Zweitligisten AC Monza, seiner 13. Profistation, unter Vertrag.

3. Lewis Holtby

Lewis Holtby
Wurde bei Alemannia Aachen ausgebildet: Lewis Holtby / PATRIK STOLLARZ/Getty Images

Pflichtspiele für Schalke: 79
Aktueller Verein: Blackburn Rovers

Mit Holtby schnappten sich die Königsblauen im Sommer 2009 eines der größten deutschen Talente des Jahrgangs 1990. Nach zwei Leihgeschäften zum VfL Bochum und Mainz 05 startete der zentrale Mittelfeldspieler auf Schalke durch und spielte sich damit auch in den Fokus von anderen Klubs.

Anfang 2013 wechselte der dreimalige Nationalspieler für knapp zwei Millionen Euro Ablöse zu Tottenham Hotspur. Nach Gastspielen beim FC Fulham und beim HSV kickt der 30-Jährige, der sich jüngst für eine Schalke-Rückkehr durchaus offen gezeigt hat, seit mittlerweile eineinhalb Jahren für die Blackburn Rovers.

2. Franco Di Santo

Franco Di Santo
Entpuppte sich als Fehleinkauf: Franco Di Santo / Quality Sport Images/Getty Images


Pflichtspiele für Schalke: 88
Aktueller Verein: Atletico San Lorenzo de Almagro

Bis zu seiner Rückkehr nach Südamerika im August 2019 war der Argentinier elfeinhalb Jahre lang in Europa unterwegs. An seine Zeit auf Schalke (Juli 2015 - Jan 2019) erinnert sich der Stürmer wohl nur ungern zurück. Sechs Millionen Euro überwiesen die Knappen für den 31-Jährigen an Werder Bremen, der sich als Fehleinkauf entpuppen sollte. Zwölf Treffer in 88 Partien lautet die magere Bilanz des Angreifers. Seit knapp einem Jahr spielt Di Santo wieder in seinem Heimatland

1. Jefferson Farfan

Jefferson Farfan
Ist mit seinen 36 Jahren noch im Profifußball unterwegs: Jefferson Farfan / Kaz Photography/Getty Images

Pflichtspiele für Schalke: 228
Aktueller Verein: Alianza Lima

Von 2008 bis 2015 belebte der pfeilschnelle Peruaner die königsblaue Offensive und bestritt in dieser Zeit 228 Pflichtspiele (53 Tore/69 Vorlagen). Mit den Schalkern gewann Farfan, der in seinem Heimatland zehnmal als Fußballer des Jahres ausgezeichnet wurde, 2011 den DFB-Pokal. In der vergangenen Woche heuerte der 36-Jährige bei seinem Ex-Verein Alianza Lima an, nachdem er zuvor fast acht Monate lang vereinslos gewesen war.

facebooktwitterreddit