90min

Fabinho-Ausfall verschärft Liverpools Abwehrprobleme

Oct 28, 2020, 10:40 AM GMT+1
Fabinho, Jurgen Klopp
Im Champions-League-Spiel gegen Midtylland verletzt ausgewechselt: Fabinho | Michael Regan/Getty Images
facebooktwitterreddit

Das gestrige Spiel in der Champions League gegen den FC Midtylland hat der FC Liverpool zwar mit 2:0 gewonnen, trotzdem gab es für die Reds und Trainer Jürgen Klopp die nächste Hiobsbotschaft: Ersatz-Innenverteidiger Fabinho musste schon nach einer halben Stunde verletzt ausgewechselt werden.

Und Fabinho ist nicht der erste Spieler, der Liverpool auf dieser Position fehlt und (womöglich längerfristig) ausfällt. Bei Abwehrchef Virgil van Dijk ist unklar, ob er in dieser Saison überhaupt noch einmal zurückkehrt, der Niederländer war nach dem brutalen Foul von Jordan Pickford am Knie operiert worden

Auch der ehemalige Schalker Joel Matip fällt aktuell aus. Seit dem Spiel gegen Everton stand Matip nicht mehr auf dem Platz, Klopp äußerte sich wie folgt zu Matips Gesundheitszustand: "Wäre es das letzte Spiel der Saison, würden wir ihn fit bekommen. Aber wir spielen drei Tage später wieder und brauchen die Spieler."

Matips Rückkehr, die wohl in den kommenden Wochen bevorsteht, könnte die Personallage in Liverpools Innenverteidigung zumindest ein klein wenig entspannen. Fabinho fällt wohl mit einer Oberschenkelverletzung aus, der Brasilianer soll zeitnah genauer untersucht werden und wird vermutlich erst nach der Länderspielpause wieder fit sein.

Solange noch keiner der arrivierten Liverpool-Spieler wieder spielbereit ist, dürfte neben Joe Gomez der 19-jährige Engländer Rhys Williams in der LFC-Startelf stehen. Gegen West Ham könnte Williams dann an diesem Wochenende auch sein Premier-League-Debüt geben.

facebooktwitterreddit