90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Exklusiv: Manchester United & Juventus mit Interesse an Raul Jimenez

Raul Jimenez
Heiß begehrt: Raul Jimenez | Craig Mercer/MB Media/Getty Images

Verlieren die Wolverhampton Wanderers in diesem Sommer ihren Topscorer? Mittelstürmer Raul Jimenez steht bei zwei europäischen Schwergewichten auf dem Zettel. Laut 90min-Informationen zeigt neben Juventus Turin auch Manchester United Interesse am mexikanischen Nationalspieler, für den die Wolves bereits einen Ersatzkandidaten an der Angel haben. Paulinho vom SC Braga steht vor einem Wechsel nach Wolverhampton.

Nach einjähriger Leihe wechselte Jimenez im vergangenen Sommer fest zu den Wolverhampton Wanderers. 38 Millionen Euro legten die Engländer für den Benfica-Angreifer auf den Tisch. Die Erwartungen hat der 29-Jährige in der abgelaufenen Saison voll erfüllt. Mit 36 Torbeteiligungen (26 Treffer/zehn Vorlagen) in 53 Partien war der Mexikaner mit großem Abstand der beste Scorer der Wolves. Kaum verwunderlich ist es daher, dass der Routinier das Interesse von Top-Klubs geweckt hat.

Manchester United auf Stürmersuche

Nach Juventus Turin signalisiert nun auch Manchester United Interesse am Wolves-Profi. Neben dem portugiesischen Fernsehsender RTP hat auch 90min in Erfahrung gebracht, dass die Red Devils die Situation des Mittelstürmers ganz genau verfolgen. Der englische Rekordmeister hält seit dem Abschied von Romelu Lukaku im vergangenen Sommer nach einem neuen Mittelstürmer Ausschau.

Im nächsten Januar endet zudem auch die Leihe von Odion Ighalo und eine feste Verpflichtung ist angeblich nicht geplant. Bei den Wolves ist Gimenez, dessen Marktwert sich aktuell auf 40 Millionen Euro beläuft, vertraglich noch bis 2023 gebunden.

Paulinho
Steht vor einem Wechsel nach England: Paulinho | Octavio Passos/Getty Images

Die Wolves bereiten sich offenbar schon auf den Abgang von Gimenez vor. Laut 90min-Informationen steht der Erstligist vor einer Verpflichtung von Paulinho. Als Ablösesumme stehen für den Braga-Angreifer rund 44 Millionen Euro im Raum. Als Architekt des Transfers gilt Starberater Jorge Mendes. Paulinho machte in der abgelaufenen Saison mit 25 Treffern und neun Vorlagen in 48 Pflichtspielen auf sich aufmerksam.