Diese Ex-Werder-Profis sind aktuell vereinslos

Philipp Geiger
Ist seit Ende November vereinslos: Max Kruse
Ist seit Ende November vereinslos: Max Kruse / Soccrates Images/GettyImages
facebooktwitterreddit

Nicht nur in der Bundesliga halten aktuell viele Klubs nach Verstärkungen Ausschau. Auf der Suche nach Winterneuzugängen zum Nulltarif könnte auch der eine oder andere vereinslose Ex-Werder-Profi auftauchen. Hier sind fünf ehemalige Bremer, die derzeit ohne Klub sind.

5. Janek Sternberg

Janek Sternberg
Janek Sternberg / Johannes Simon/GettyImages

Im Sommer 2013 wechselte der Linksverteidiger vom Hamburger SV II nach Bremen, wo er zunächst rund eineinhalb Jahre lang für die Amateure im Einsatz war, ehe er zu den Profis aufstieg. In der ersten Mannschaft (31 Einsätze) konnte sich Sternberg allerdings nicht dauerhaft etablieren.

Anfang Februar 2017 wagte der Linksfuß den Sprung ins Ausland. Mit dem ungarischen Klub Ferencvaros Budapest feierte der 30-Jährige wenige Monate später den Pokalsieg. Nach einem eineinhalbjährigen Gastspiel beim 1. FC Kaiserslautern zog es Sternberg im Januar 2020 zum Hallescher FC. Beim Drittligisten lief sein Vertrag im vergangenen Sommer aus.

4. Lukas Schmitz

Werder Bremen's midfielder Lukas Schmitz
Lukas Schmitz / AFP/GettyImages

Schmitz ist seit Sommer 2021 vereinslos. Zuletzt war der 34-Jährige für den niederländischen Klub VVV-Venlo am Ball, der ihn im August 2020 ablösefrei vom Wolfsberger AC (2018 - 2020) verpflichtet hatte.

Werder Bremen hatte sich zur Saison 2011/12 mit dem Schalke-Profi, für den eine Ablöse in Höhe von einer Million Euro fällig wurde, verstärkt. In drei Spielzeiten absolvierte der Linksfuß 53 Pflichtspiele (fünf Vorlagen) für die Grün-Weißen. Anschließend heuerte Schmitz bei Fortuna Düsseldorf an.

3. Eljero Elia

Eljero Elia
Eljero Elia / Ross Kinnaird/GettyImages

5,5 Millionen Euro Ablöse legten die Bremer im Juli 2012 auf den Tisch, um sich die Dienste des Juve-Profis zu sichern. Die hohen Erwartungen konnte der Ex-Hamburger allerdings nicht wirklich erfüllen.

Fünf Tore und acht Vorlagen in 68 Partien lautet die Bilanz des Offensivspielers, der die Grün-Weißen Anfang Januar 2015 zunächst auf Leihbasis (FC Southampton) verlassen hat.

Acht Monate später folgte die endgültige Trennung und der ablösefreie Wechsel zu Feyenoord Rotterdam. Elia spielte drei Jahre lang in der Türkei (Basaksehir), ehe er 2020 wieder in die Eredivisie (FC Utrecht) zurückkehrte. Bis Ende Juni stand der 35-Jährige bei ADO Den Haag unter Vertrag.

2. Mehmet Ekici

Football - soccer: 1. Bundesliga 2013/14, Hamburger SV - SV Werder Bremen
Mehmet Ekici / Hoch Zwei/GettyImages

Der zwölffache türkische Nationalspieler wurde beim FC Bayern München ausgebildet, schaffte es dort allerdings nicht, bei den Profis Fuß zu fassen. Der Durchbruch gelang Ekici während seiner einjährigen Leihe zum 1. FC Nürnberg (Saison 2010/11).

Anschließend wechselte der offensive Mittelfeldspieler an die Weser. Fünf Millionen Euro Ablöse waren nötig, um den 32-Jährigen vom deutschen Rekordmeister loszueisen. Nach drei Spielzeiten mit nur 43 Einsätzen (vier Tore, vier Vorlagen) trennten sich im Sommer 2014 die Wege.

Nach seiner Werder-Zeit ging es für den gebürtigen Münchner erstmals ins Ausland. Jeweils drei Jahre lang war Ekici, der mittlerweile seit August 2020 ohne Verein ist, für Trabzonspor und Fenerbahce Istanbul aktiv. Ende 2020/Anfang 2021 trainierte das Bayern-Eigengewächs bei Hannover 96 mit, ein Vertrag sprang für den Ex-Bremer allerdings nicht heraus.

1. Max Kruse

Max Kruse
Max Kruse / Soccrates Images/GettyImages

Kruse rückte im Sommer 2007 in den Bremer Profikader auf. Nach zwei Jahren, in denen der Angreifer vergeblich auf den Durchbruch gewartet hatte, schloss sich der Linksfuß dem FC St. Pauli an, wo seine Karriere Fahrt aufnahm.

Nach Gastspielen in Freiburg, Mönchengladbach und Wolfsburg kehrte der 34-Jährige im August 2016 für 7,5 Millionen Euro Ablöse wieder an die Weser zurück. 93 Einsätze mit starken 65 Torbeteiligungen (35 Treffer & 30 Vorlagen) konnte der Ex-Nationalspieler nach drei Jahren vorweisen.

Etwas überraschend entschied sich der Routinier gegen eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags und wechselte stattdessen ablösefrei zu Fenerbahce Istanbul. Im August 2020 holte der 1. FC Union Berlin den Ex-Bremer wieder in die Bundesliga. Seit seiner Vertragsauflösung beim VfL Wolfsburg Ende November ist Kruse vereinslos.


Alles zu Werder Bremen bei 90min:

Alle Werder-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit