90min

Erster Trainerwechsel Bundesliga 20/21: Die heißesten Kandidaten für den ersten Rauswurf

Sep 8, 2020, 10:21 AM GMT+2
Heiko Herrlich
Trainer Herrlich muss mit dem FCA früh in die Bahn kommen / TF-Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Schon vor dem offiziellen Saisonbeginn ist die Lage bei vielen Bundesligisten angespannt. Der Druck im Kampf um den Klassenerhalt und die internationalen Plätze lastet schwer. Einige Trainer müssen deshalb dringend auf einen guten Start in die Spielzeit hoffen.

Beim Buchmacher bet-at-home gelten diese 8 Trainer als heißeste Kandidaten für die erste Entlassung der Saison 20/21:

8. Pellegrino Matarazzo - VfB Stuttgart

Pellegrino Matarazzo
Matarazzo bleibt wenig Zeit sich zu beweisen / DeFodi Images/Getty Images

Mit einer über Strecken erfolgreichen Zweitligasaison schaffte der VfB Stuttgart den sofortigen Wiederaufstieg. Ein Großteil der Arbeit geht auf Pellegrino Matarazzo zurück, der die Mannschaft ab dem Winter übernahm. Sein Vertrauensvorschuss ist groß; doch fast noch gewaltiger sind die Ansprüche der Schwaben.

Nach erstklassigen und teuren Neuzugängen erhoffen sich die Verantwortlichen, schnell aus der gefährlichen Zone herauszukommen. Schafft Matarazzo dies nicht nach einigen Wochen, wird es im Ländle schnell unruhig.

Quote für den ersten Rauswurf: 7,0

7. Lucien Favre - Borussia Dortmund

Lucien Favre
Favre muss alles aus dem starken Kader herausholen / DeFodi Images/Getty Images

Seit der Übernahme beim BVB, sitzt Lucien Favre auf heißen Kohlen. Der Schweizer sorgte bisher für einen starken Punkteschnitt und konnte den Druck auf die Bayern erhöhen. Doch unter dem Strich blieb die Borussia ohne jeden Titel.

Mit der vielleicht besten Mannschaft seit zehn Jahren soll der BVB nun endlich den nächsten Schritt machen. Favre, der von Natur aus nicht der klassische Menschenfänger wie ein Jürgen Klopp ist, muss das Tempo der Entwicklung seiner Mannschaft mitgehen können. Ein baldiger Bruch ist bei einem Fehlstart die logische Konsequenz.

Quote für den ersten Rauswurf: 7,0

6. Bruno Labbadia - Hertha BSC

Bruno Labbadia
Die Vorbereitung verlief für Labbadia noch nicht optimal / DeFodi Images/Getty Images

Die Chancen sind sehr groß, dass Bruno Labbadia noch einige Jahre mit der Hertha unterwegs sein könnte. Allerdings muss der in der Rückrunde gekommene Übungsleiter eine große Hürde nehmen. Von Anfang an wollen die Berliner im oberen Tabellendrittel mitspielen.

Hinter den Plänen steckt eine Menge Geld und viel Überzeugungskraft. Da darf sich Labbadia keine Fehltritte erlauben. Für Geduldsspielchen auf der Trainerbank war die Hertha zuletzt nicht bekannt. Der neue Wind könnte dem 54-Jährigen helfen - oder ihm zum Verhängnis werden.

Quote für den ersten Rauswurf: 7,0

5. Florian Kohfeldt - Werder Bremen

Florian Kohfeldt
Kohfeldt arbeitet viel, doch die Ergebnisse müssen stimmen / DeFodi Images/Getty Images

Nur knapp rettete sich Werder Bremen in der vergangenen Saison vor dem Abstieg. Das Vertrauen in Florian Kohfeldt hat sich also ausgezahlt. Nach einer fast tadellosen Sommervorbereitung hat der Cheftrainer neue Kraft schöpfen können.

Doch die guten Resultate aus der Vorbereitung zählen zum ersten Spieltag nichts mehr. Der Kader ist erneut zu ausgewogen für den Abstiegskampf. Die Erfahrungen aus dem Vorjahr wird Werder nicht noch einmal machen. Steckt der SVW bis Mitte Herbst wieder im Treibsand, wird es eng.

Quote für den ersten Rauswurf: 7,0

4. Peter Bosz - Bayer Leverkusen

FBL-EUR-C3-LEVERKUSEN-TRAINING
Auf Bosz wartet eine große Aufgabe / DEAN MOUHTAROPOULOS/Getty Images

Der Name Peter Bosz dürfte in dieser Liste etwas überraschen. Ein genauer Blick auf Bayer Leverkusen zeigt allerdings, dass die Werkself eher einen Rückschritt machte. Ohne Champions League und Kai Havertz wartet auf den niederländischen Trainer ein Neuanfang.

Der Druck lastet zwar auf den Schultern aller Beteiligten. Doch vor allem Bosz muss den Umbruch mit seiner jungen Mannschaft meistern. Die Enttäuschung nach der verpassten Königsklasse sitzt weiterhin tief.

Quote für den ersten Rauswurf: 5,0

3. Markus Gisdol - 1. FC Köln

Markus Gisdol
Gisdol muss die Wende meistern / Pool/Getty Images

Mit dem Amtsantritt von Markus Gisdol schien der 1. FC Köln die lange Tristesse überwunden zu haben. Wie entfesselt spielte die Elf vom Rhein bis zum Bundesliga-Stopp auf. Danach lief es für den Effzeh mehr schlecht als recht.

Der Tiefpunkt kam mit dem 1:6 gegen Bremen zum Saisonende. Läuft es auch zum Start nicht gut, wird der Druck auf Gisdol schwer lasten. Ein Abstiegskampf würde Fans und Mannschaft gleichermaßen entkräften.

Quote für den ersten Rauswurf: 5,0

2. Heiko Herrlich - FC Augsburg

Heiko Herrlich
Augsburg und Herrlich gehören zu den Abstiegskandidaten / Pool/Getty Images

Auf den FC Augsburg wartet eine schwere Spielzeit. Der Kader wirkt nicht so eingespielt und ausgereift wie in den Vorjahren. Um den Abstiegskampf werden die Fuggerstädter nicht herum kommen.

Nach neun Punkten in den verbliebenen neun Spielen der Rückrunde erlebte Heiko Herrlich ebenfalls einen schweren Start. Auch seine Verstöße gegen die Hygienemaßnahmen sorgten für Diskussionen. Nun muss er schnellstens das Beste aus seiner Situation machen.

Quote für den ersten Rauswurf: 5,0

1. David Wagner - Schalke 04

David Wagner
Schalkes Wagner ist Wackelkandidat Nummer Eins / DeFodi Images/Getty Images

Es ist eine große Überraschung, dass sich David Wagner überhaupt in die neue Saison gerettet hat. Seit dem Jahresbeginn holte er mit Schalke nur einen einzigen Pflichtspielsieg. Die aktuelle Vorbereitung lief in großen Teilen ebenfalls kaum besser.

Das 4:5 gegen Verl oder das 1:3 gegen Uerdingen ließen viele Hoffnungen verfliegen. Bleibt Wagner auch in den ersten Spielen (unter anderem Bayern, Leipzig und Dortmund) ohne Sieg, dürfte es das für den Taktikfuchs gewesen sein.

Quote für den ersten Rauswurf: 3,0

facebooktwitterreddit