Transfer

Haaland will Bellingham mit SMS zu Man City locken

Yannik Möller
Erling Haaland und Jude Bellingham
Erling Haaland und Jude Bellingham / Marc Atkins/GettyImages
facebooktwitterreddit

Im Sommer wechselte Erling Haaland von Borussia Dortmund zu Manchester City. Ein Schritt, der ihm offenbar gut gefällt. Nun würde er gerne seinen Ex-Teamkollegen und guten Freund Jude Bellingham in die Premier League locken.


Ein Wechsel vom BVB zu Man City muss nicht unbedingt erfolgreich sein - und schon gar nicht auf Anhieb. Doch Erling Haaland hat bereits zum Saisonstart bewiesen, dass er in England ebenso gut und beständig abliefern kann, wie er es in Deutschland getan hat.

In zehn Einsätzen konnte er für die Skyblues bereits satte 14 Tore erzielen. In der Liga gab es lediglich eine einzige Partie, in der er nicht getroffen hat. Dafür bereitete er ein Tor direkt vor. So wird auch auf dem Platz deutlich, dass sich der 22-Jährige in seinem neuen Zuhause sehr wohlfühlt.

Haaland schwärmt bei Bellingham über Man City: Vorarbeit für Transfer?

Und davon schwärmt er Jude Bellingham regelmäßig vor, wenn sie sich schreiben. Das berichtet die Bild. Die beiden verstehen sich sehr gut, sind in ihrer gemeinsamen Zeit in Dortmund zu guten Freunden geworden. Entsprechend häufig schreiben und telefonieren sie auch noch miteinander. Dabei soll Haaland ihm gegenüber immer wieder betonen, wie großartig doch die Verhältnisse und Bedingungen bei City sind.

Durchaus denkbar, dass der Stürmer bereits etwas Vorarbeit für einen künftig zu erwartenden Transfer leisten möchte. Immerhin ist schon jetzt abzusehen, dass Bellingham - sollte er den BVB etwa im nächsten Sommer verlassen - problemlos zu den ganz großen Topklubs in Europa wechseln kann.

Jude Bellingham
Das Interesse an Bellingham ist groß / Lars Baron/GettyImages

Zwar gilt insbesondere der FC Liverpool als interessiert, doch werden auch Real Madrid, der FC Chelsea sowie Manchester United mit ihm in Verbindung gebracht. Und natürlich hat auch Man City mitbekommen, wie sich der 19-Jährige entwickelt hat.

Klar ist: Haaland würde sich definitiv freuen, wenn er wieder mit Bellingham zusammenspielen könnte. Pep Guardiola soll ihm zutrauen, früher oder später die Rolle von Kevin De Bruyne zu übernehmen.

Doch egal, für welchen Verein sich der Mittelfeldspieler entscheidet - und ob im nächsten Sommer, oder erst 2024 - Dortmund wird eine hohe Summe verlangen. Laut Bild würden mindestens 120 Millionen Euro als Ablöse gefordert werden. Eine Summe, die für City wohl keine direkte Absage bedeuten würde.


Alles zum BVB und Man City bei 90min:

facebooktwitterreddit