90min
EM 2020

Nach Eriksen-Schock: EM-Spiel zwischen Dänemark und Finnland wird tatsächlich fortgesetzt

Oscar Nolte
Schockierende Bilder aus Kopenhagen
Schockierende Bilder aus Kopenhagen / Stuart Franklin/Getty Images
facebooktwitterreddit

Nach dem Zusammenbruch und dem Abtransport von Christian Eriksen, hat die UEFA gemeinsam mit Vertretern der dänischen und finnischen Nationalmannschaft beschlossen, das Spiel tatsächlich non am Samstagabend fortzusetzen.


Die Bilder in Kopenhagen sind grausam. Christian Eriksen brach zusammen, musste wiederbelebt und nach bangen Minuten schließlich abtransportiert werden. Die Wasserstandsmeldungen aus dem Krankenhaus sind hoffnungsvoll: Eriksen sei wach und stabil.

An Weiterspielen war eigentlich nicht zu denken. Nun wurde aber tatsächlich die Entscheidung bekannt gegeben, dass das Spiel um 20:30 Uhr fortgesetzt wird! Dass die Spieler nach diesem Erlebnis noch kicken müssen, ist kaum vorstellbar. Allerdings, das geht aus dem Statement der UEFA hervor, sollen Spieler beider Mannschaften ihr Okay gegeben haben, das Spiel fortzusetzen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll Eriksen aus dem Krankenhaus heraus mit den dänischen Spielern telefoniert haben.

facebooktwitterreddit