EM 2020

EM-Turnier beendet: Italiens Leonardo Spinazzola verletzt sich schwer und fällt monatelang aus

Tal Lior
Christof Stache - Pool/Getty Images
facebooktwitterreddit

Leonardo Spinazzola ist die vielleicht größte Überraschung des bisherigen EM-Turniers. Der 28-jährige Linksverteidiger der AS Roma war in den letzten Spielen der vielleicht beste Feldspieler der Italiener, im Viertelfinal-Duell gegen Belgien erlitt er jedoch einen niederschmetternden Rückschlag.


Im Sprint-Duell mit Thorgan Hazard verletzte sich Spinazzola ohne gegnerische Einwirkung und signalisierte sofort, dass er nicht weitermachen kann. Die Tatsache, dass er nur mit einer Trage und einer tränenvollen Miene vom Platz gebracht werden konnte, deutete bereits darauf hin, dass er seiner Nation in diesem Turnier nicht mehr zur Verfügung stehen wird.

Sky Italia hat dies am späten Freitagabend bestätigt. Demnach hat sich Spinazzola einen Achillessehnenriss zugezogen, wodurch er viele Monate ausfallen und somit auch der Roma lange nicht zur Verfügung stehen wird.

Leonardo Spinazzola, Giorgio Chiellini, Leonardo Bonucci
Italiens Abwehrspieler bedanken sich bei Spinazzola nach seiner Rettungsaktion gegen Lukaku / Markus Gilliar/Getty Images

Ein bitterer Rückschlag für einen Spieler, der sich bei dieser Europameisterschaft weltweit mit seinen Qualitäten einen Namen machen konnte. Nationaltrainer Roberto Mancini sagte über die Verletzung: "Es erschütterte mich, ihn in Tränen zu sehen, und die Dynamik des Unfalls war nicht schön. Er hatte es nicht verdient. Er hat ein großartiges Turnier gespielt. "

Gegen Belgien war Spinazzola trotz seiner Auswechslung der beste Spieler auf dem Feld und sorgte neben seinen vielen guten Offensiv-Aktionen für eine heroische Rettungsaktion gegen Romelu Lukaku, um den Ausgleich der Belgier zu verhindern. Seinen Ausfall wird Italien mit Emerson qualitativ wahrscheinlich nicht ersetzen können.

facebooktwitterreddit