90min
EM 2020

Die jüngsten Spieler der EM 2020: Bundesliga-Duo auf dem Treppchen

Philipp Geiger
Wurde bei der Europameisterschaft zweimal eingewechselt: Jamal Musiala
Wurde bei der Europameisterschaft zweimal eingewechselt: Jamal Musiala / Soccrates Images/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die EURO 2020 ist seit Sonntagabend Geschichte. Im Finale setzte sich Italien im Elfmeterschießen gegen England durch. Unter den jüngsten Spielern, die bei der Europameisterschaft eingesetzt wurden, finden sich auch drei Profis aus der Bundesliga wieder. Die Top 10 gibt es hier im Überblick.

10. Josko Gvardiol - Kroatien

Josko Gvardiol
Josko Gvardiol / Paul Ellis - Pool/Getty Images

Alter: 19 Jahre 4 Monate 21 Tage

Gvardiol feierte im letzten Testspiel vor der Europameisterschaft sein Debüt für die A-Nationalmannschaft. Bei der Endrunde war der 19-Jährige als Linksverteidiger gesetzt. Nach einer schwachen Leistung im Auftaktspiel gegen England (0:1) lieferte der Linksfuß gegen Tschechien (1:1) und Schottland (3:1) solide Vorstellungen ab. Beim Aus im Achtelfinale gegen Spanien (3:5 n.V.) erwischte der Neuzugang von RB Leipzig allerdings einen rabenschwarzen Tag.

9. Ryan Gravenberch - Niederlande

Ryan Gravenberch
Ryan Gravenberch / ANP Sport/Getty Images

Alter: 19 Jahre 1 Monat 1 Tag

Der zentrale Mittelfeldspieler stammt aus der Nachwuchsabteilung von Ajax Amsterdam und machte in der letzten Saison mit starken Leistungen auf sich aufmerksam. Mit seinen beiden Einsätzen bei der EURO 2020 schraubte der 19-Jährige sein Länderspielkonto auf sieben Einsätze in die Höhe. Während Gravenberch beim 2:0-Erfolg gegen Österreich eingewechselt wurde, durfte er im folgenden Gruppenspiel gegen Nordmazedonien (3:0) von Beginn an ran.

8. Jeremy Doku - Belgien

Jeremy Doku
Jeremy Doku / Marcio Machado/Getty Images

Alter: 19 Jahre 25 Tage

Der pfeilschnelle Flügelspieler sorgte bei seinen Startelfeinsätzen gegen Finnland (2:0) und im Viertelfinale gegen Italien für reichlich Furore. Beim Aus gegen die Squadra Azzurra holte Doku einen Elfmeter heraus, den Romelu Lukaku zum 1:2-Endstand verwandelte. Laut Bild-Informationen hatte der FC Bayern München vor geraumer Zeit ein Auge auf den 19-Jährigen, der beim FC Stade Rennes vertraglich noch bis 2025 gebunden ist, geworfen. In den aktuellen Planungen soll der Youngster allerdings keine Rolle mehr spielen.

7. Tomas Suslov - Slowakei

Tomas Suslov
Tomas Suslov / STRINGER/Getty Images

Alter: 19 Jahre 7 Tage

Die Slowakei sorgte im ersten Gruppenspiel für eine Überraschung und setzte sich gegen Polen durch. Beim 2:1-Auftakterfolg kam Suslov kurz vor Schluss in die Partie. Bei der 0:5-Klatsche im letzten Gruppenspiel gegen Spanien, die das Aus der Slowaken besiegelte, wurde der offensive Mittelfeldspieler in Diensten des FC Groningen nach rund 70 Spielminuten eingewechselt.

6. Adam Hlozek - Tschechien

Adam Hlozek
Adam Hlozek / MICHAL CIZEK/Getty Images

Alter: 18 Jahre 10 Monate 20 Tage

Tschechien zählte bei der EM zu den großen Überraschungsteams und schaffte es bis ins Viertelfinale, wo man sich Dänemark mit 1:2 geschlagen geben musste. In der Runde der letzten Acht stand Hlozek nicht im Kader. Zuvor wurde der Stürmer in allen Partien eingewechselt. Ende Mai verlängerte der 18-Jährige, der bei einigen europäischen Top-Klubs auf dem Zettel stehen soll, bei seinem Ausbildungsklub Sparta Prag bis 2024.

5. Ilya Zabarnyi - Ukraine

Ilya Zabarnyi
Ilya Zabarnyi / Eurasia Sport Images/Getty Images

Alter: 18 Jahre 9 Monate 12 Tage

Mit seinen 18 Jahren hat Zabarnyi bereits 13 Länderspiele für die A-Nationalmannschaft bestritten. Bei der Europameisterschaft war der Rechtsfuß im Abwehrzentrum gesetzt und verpasste keine einzige Spielminute. Im Viertelfinale gegen England (0:4) machte auch das Eigengewächs von Dynamo Kiew keine gute Figur.

4. Pedri - Spanien

Pedri
Pedri / Anton Vaganov - Pool/Getty Images

Alter: 18 Jahre 6 Monate 20 Tage

"Was Pedri bei diesem Turnier im Alter von 18 Jahren geleistet hat, ist beispiellos", lobte Chefcoach Luis Enrique (via uefa.com) den Shootingstar des FC Barcelona, der als bester Junger Spieler des Turniers ausgezeichnet wurde. Im spanischen Mittelfeld hatte Pedri seinen Stammplatz sicher, weshalb gestandene Spieler wie Thiago oder Marcos Llorente mit einem Platz auf der Bank vorliebnehmen mussten. Im Halbfinale gegen Italien zählte der 18-Jährige zu den besten Spielern auf dem Platz, das Ausscheiden konnte er jedoch auch nicht verhindern.

3. Jamal Musiala - Deutschland

Jamal Musiala
Jamal Musiala / Soccrates Images/Getty Images

Alter: 18 Jahre 3 Monate 28 Tage

Musiala lief im letzten Jahr noch für die englische U21-Nationalmannschaft auf. Ende Februar entschied sich der 18-Jährige jedoch für die DFB-Auswahl. Bei der Europameisterschaft stand der Bayern-Shootingstar im dritten Gruppenspiel gegen Ungarn erstmals im Kader und leitete nach seiner Einwechslung den Treffer zum 2:2-Endstand ein, der Deutschland zum Einzug in die K.o.-Phase reichte. Im Achtelfinale gegen England (0:2) wurde der Offensivspieler kurz vor Schluss eingewechselt.

2. Jude Bellingham - England

Jude Bellingham
Jude Bellingham / Eurasia Sport Images/Getty Images

Alter: 17 Jahre 11 Monate 15 Tage

In seiner ersten Saison bei Borussia Dortmund trumpfte Bellingham groß auf und fand sich häufig in der Startelf wieder. Bei der EURO 2020 kam der 18-Jährige allerdings nicht über die Rolle des Jokers (drei Einwechslungen) hinaus. Beim 4:0-Erfolg der Three Lions im Viertelfinale gegen die Ukraine stand der Mittelfeldspieler letztmals auf dem Platz und durfte 25 Minuten ran.

1. Kacper Kozlowski - Polen

Kacper Kozlowski
Kacper Kozlowski / Boris Streubel/Getty Images

Alter: 17 Jahre 8 Monate 3 Tage

Die Polen hatten sich für die Europameisterschaft einiges vorgenommen, mussten jedoch bereits nach der Gruppenphase ihre Koffer packen. Mit Kozlowski stellt Polen nicht nur den jüngsten Spieler des Turniers, sondern auch der EM-Geschichte. Im zweiten Gruppenspiel gegen Spanien (1:1) kam der offensive Mittelfeldspieler von Pogon Stettin als Einwechselspieler zum Zug und löste damit Bellingham ab, der den Rekord erst wenige Tage zuvor aufgestellt hatte.

Quelle Statistiken: www.transfermarkt.de

facebooktwitterreddit