90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Eintracht-Talent verletzt sich nach Profi-Beförderung

Yannick Bruggers Start bei den Profis verzögert sich
Yannick Bruggers Start bei den Profis verzögert sich | DeFodi Images/Getty Images

Kurz nachdem der erst 19-jährige Verteidiger Yannick Brugger zu den Profis von Eintracht Frankfurt befördert wurde, verletzte er sich und fällt nun mehrere Wochen aus.

2018 kam Yannick Brugger aus der Jugend des FC Bayern zur Frankfurter U19, allerdings verpasste er seine erste Spielzeit komplett wegen eines Kreuzbandrisses. In der abgelaufenen Saison der A-Junioren-Bundesliga fehlte er jedoch nur noch in einem Spiel und half mit, die Frankfurter dort zur zweitbesten Rückrunden-Mannschaft zu machen - bis die Corona-Unterbrechung kam.

Drei Wochen Ausfallzeit bestätigt

Am vergangenen Mittwoch trainierte er nun bei den Frankfurter Profis mit, doch nach ungefähr 60 Minuten knickte er böse um. Die Diagnose: Außenband- und Kapselverletzung.

Brugger noch im Trikot der Bayern-Junioren
Brugger noch im Trikot der Bayern-Junioren

Brugger muss nun mit einer Ausfallzeit von drei Wochen rechnen, bevor er wieder angreifen kann. Vermutlich wird man ihm noch ein wenig mehr Zeit geben, um sich völlig auszukurieren. Bei Bruggers Verletzungs-Geschichte wäre dies anzuraten.