Bundesliga

Eintracht Frankfurt bezwingt den VfL Bochum mit 2:1: Die Netzreaktionen nach dem Spiel

Dominik Hager
Eintracht Frankfurt konnte sich gegen den VfL Bochum drei Punkte sichern
Eintracht Frankfurt konnte sich gegen den VfL Bochum drei Punkte sichern / Christian Kaspar-Bartke/GettyImages
facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurt bleibt nach den jüngsten Erfolgen in der Liga und in der Europa League in der Spur und konnte das Duell gegen den VfL Bochum mit 2:1 gewinnen. Die Gäste waren zunächst in Führung gegangen, unterlagen letztlich jedoch aufgrund eines Eigentores und eines Treffers von Daichi Kamada. Im Internet freuen sich die Frankfurt-Fans über einen Arbeitssieg, während die Bochumer das Ergebnis zwiegespalten aufnahmen.


Wer in der Endabrechnung erfolgreich sein möchte, der muss auch aus den nicht ganz so tollen Spielen seine Punkte erzielen. Die Eintracht zeigte gegen Bochum nicht den hochwertigsten Fußball, bewies allerdings Moral und kämpfte sich glanzlos zu drei wichtigen Punkten. Mit dem Ertrag sind natürlich auch die Anhänger mehr als zufrieden.

Im Zentrum des Lobes stand am heutigen Tage Abwehrspieler Tuta, der 14 seiner 16 Zweikämpfe gewann und der absolute Fels in der Eintracht-Defensive war.

Der VfL Bochum steht trotz der Niederlage mit 32 Punkten eigentlich noch immer sehr gut da. Während einige Fans die knappe Niederlage entspannt zur Kenntnis nahmen, fürchten sich andere schon wieder vor dem Abstiegskampf.

facebooktwitterreddit