Eintracht Frankfurt

Tuta will in Frankfurt verlängern - und soll Hasebe-Nachfolger werden

Daniel Holfelder
Tuta soll bei der Eintracht langfristig verlängern
Tuta soll bei der Eintracht langfristig verlängern / Alexander Scheuber/GettyImages
facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurts brasilianischer Innenverteidiger Tuta hat sich in kurzer Zeit zum Leistungsträger entwickelt. Sein Vertrag soll langfristig verlängert werden. In Zukunft soll der 22-Jährige die Rolle von Makoto Hasebe einnehmen.


Gegenwärtig ist das Arbeitspapier des Abwehrmannes bis zum Sommer 2023 datiert. Da man bei der Eintracht von Tutas Qualitäten überzeugt ist und dem Brasilianer weiterhin eine steile Entwicklung zutraut, will Sportvorstand Markus Krösche den 22-Jährigen nun langfristig binden.

Bild gegenüber bestätigte Tuta die laufenden Vertragsverhandlungen: "Ja, die Vertragsverlängerung bei Eintracht ist ein Thema. Ich weiß die Arbeit der Verantwortlichen von Eintracht sehr zu schätzen. Sie denken immer an den Erfolg der Mannschaft, in der Gegenwart wie in der Zukunft. Sie versuchen, die Eintracht in allen Wettbewerben gut aufzustellen.“

"Ich wollte immer für einen großen, erfolgreichen Klub spielen, wie es die Eintracht ist. Ich bin sehr froh, wie die Dinge für mich hier laufen. Natürlich kann es in ferner Zukunft auch mal eine andere Liga und Herausforderung sein. Aber jetzt bin ich zu hundert Prozent auf Frankfurt fokussiert und versuche, mit Eintracht immer einen internationalen Wettbewerb zu erreichen", so Tuta, der 2019 aus Sao Paolo nach Hessen gewechselt war, weiter.

"Ich vertraue ihm."

Tuta über EIntracht-Coach Glasner

Ein Grund für Tutas starke Leistungen liegt auch in der Arbeit von Ex-Eintracht-Coach Adi Hütter und dem aktuellen Trainer Oliver Glasner begründet. Unter Hütter passte sich Tuta nach einer Leihe zum belgischen Klub Kortrijk an das intensive und aggressive Spiel in der Bundesliga an. Auch bei Oliver Glasner fühlt sich der Verteidiger bestens aufgehoben:

"Ja, ich vertraue ihm. Ich fühle mich sehr wohl unter seiner Leitung. Nicht nur wenn er lobt, auch wenn er mich verbessern will. Dieses Vertrauen ist wichtig, und ich möchte es mit guten Leistungen zurückzahlen."

Tuta soll Hasebe-Nachfolger werden

Bei der Eintracht traut man Tuta sogar die Nachfolge von Makoto Hasebe als zentraler Spieler in der Dreier-Abwehrkette zu. Tuta selbst ist ebenfalls zuversichtlich, dass er die Lücke, die der 38-jährige Japaner bald hinterlassen wird, schließen kann:

"Ich denke, dass ich die Mentalität mitbringe für diese Position. Ich müsste mein Spiel natürlich ein bisschen verändern und diese Rolle verinnerlichen. Denn es ist eine sehr wichtige Position mit viel Verantwortung im Spielaufbau und im Abwehrverbund."


Alle News zu Eintracht Frankfurt hier bei 90min:

Alle Eintracht-News
Alle Bundesliga-News
Alle Transfer-News

facebooktwitterreddit