90min
Eintracht Frankfurt

1:1-Drama zum Europa-League-Auftakt gegen Fenerbahce: Die Eintracht-Spieler in der Einzelkritik

Simon Zimmermann
Umkämpfte Partie: Eintracht und Fener trennen sich unentschieden
Umkämpfte Partie: Eintracht und Fener trennen sich unentschieden / Alex Grimm/Getty Images
facebooktwitterreddit

Eintracht Frankfurt trennt sich zum Start der Europa-League-Saison 1:1-Remis gegen Fenerbahce. Sam Lammers konnte die frühe Führung der Gäste durch Mesut Özil mit seinem ersten Tor für die SGE ausgleichen. In Durchgang zwei waren die Adler zwar überlegen, die nötige Durchschlagskraft fehlte aber für einen Heimsieg.

Kurios wurde es in der Nachspielzeit, als U21-Europameister Mergim Berisha den Nachschuss eines gehaltenen Elfmeters im Eintracht-Tor unterbrachte, dabei aber zu früh in den Strafraum lief. Statt Siegtreffer hieß es Freistoß Frankfurt.

Die SGE-Spieler in der Einzelkritik.


Tore:
0:1 - Mesut Özil (10. Minute)
1:1 - Sam Lammers (41.)

Besondere Vorkommnisse:
Trapp hält Foulelfmeter gegen Pelkas (90.+2)


Die Noten der Eintracht-Spieler im Überblick

1. Tor & Abwehr

Kevin Trapp
Kevin Trapp fälschte Özils Schuss ins Tor ab / Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Kevin Trapp: Unglücklich beim ersten Gegentor, aber ohne Schuld. Verursachte den Elfmeter kurz vor Spielende, parierte den Strafstoß und hatte im Anschluss Glück, dass der Schiedsrichter Berishas zu frühes Hereinlaufen in den Strafraum beim Nachschuss ahndete. 6/10

Danny da Costa:
Mit Problemen in der Defensive in Durchgang eins, aber auch guten Aktionen nach vorne. 6/10

Martin Hinteregger:
Etwas wackelig zu Beginn des Spiels. Solide zweite Halbzeit. 6/10

Evan N'Dicka:
Solide Leistung des Franzosen. Sehr Passsicher. 7/10

Erik Durm:
Sehr unauffällig im Spiel nach vorn. Defensiv stabil. 6/10

2. Mittelfeld

Fbl-EUR-C3-FRANKFURT-FENERBAHCE
Kämpfte um jeden Zentimeter: Kristijan Jakic / DANIEL ROLAND/Getty Images

Daichi Kamada: Bemüht, aber recht glücklos in seinen Aktionen. 5/10

Djibril Sow:
Versuchte immer wieder anzutreiben, hatte im Zentrum aber Probleme in den direkten Duellen. 6/10

Kristijan Jakic:
Einige Ballverluste, aber auch starke Aktionen. Leitete das 1:1 mit einem tiefen Ball sehr gut ein. Kämpferisch herausragend. 7/10

Filip Kostic:
Assist zum Ausgleich. Ansonsten sehr lauffreudig und immer gefährlich. Allerdings viele Fehlpässe. Hatte die Doppelchance zum Siegtreffer, mit dem er eine insgesamt gute Leistung gekrönt hätte. 7/10

3. Angriff

Sam Lammers
Sam Lammers (r.) feierte sein Tor-Debüt für die SGE / Alex Grimm/Getty Images

Rafael Borré: Viel unterwegs. Ihm ist anzumerken, dass ein Sturmpartner besser zu seinem Spiel passt. Häufig auf dem rechten Flügel. Wartet noch auf Highlight-Aktionen für die Eintracht. 6/10

Sam Lammers:
Erstes Tor im SGE-Trikot. Könnte für die Eintracht noch Gold wert sein. 7/10

4. Einwechselspieler

Jens Petter Hauge, Sam Adrianus Lammers
Jens Petter Hauge kam für Borré ins Spiel / Alex Grimm/Getty Images

Jens Petter Hauge (ab 72.): Der Norweger kam für Borré ins Spiel. Konnte die letzten knapp 20 Minuten keine Akzente setzen. 5/10

5. Man of the Match: Sam Lammers

Sam Lammers
Lammers jubelt für die Eintracht / Alex Grimm/Getty Images

Mit seinem Tor zum Ausgleich konnte Atalanta-Leihgabe Sam Lammers seinen ersten Treffer für die Frankfurter Eintracht bejubeln. In Halbzeit zwei zeigte er sich erneut eiskalt vor dem Tor. Der Treffer wurde aber wegen einer Abseitsstellung von Daichi Kamada zuvor nicht gegeben.

Der Niederländer deutete gegen Fenerbahce an, dass er der gesuchte "Turm" im Sturmzentrum der Eintracht ist.

facebooktwitterreddit