FC Liverpool

Einnahmen steigen signifikant: Neuer Trikotdeal für den FC Liverpool

Jan Kupitz
FC Liverpool
FC Liverpool / OLI SCARFF/GettyImages
facebooktwitterreddit

Der FC Liverpool hat den Vertrag mit Hauptsponsor Standard Chartered verlängert. Der neue Deal bringt (selbstverständlich) auch eine Anhebung der Einnahmen mit sich.


Die Reds gaben am Donnerstag bekannt, dass die Zusammenarbeit mit Standard Chartered bis zum Ende der Saison 2026/27 ausgedehnt wurde. Die Bank fungiert seit 2010 als Trikotsponsor des LFC und zahlte bislang rund 40 Millionen Pfund (47 Millionen Euro) pro Saison an den Verein.

Mit dem neuen Deal steigt die Summe aber natürlich. Die Times berichtet, dass die Einnahmen eine "signifikante" Steigerung darstellen, auch wenn konkrete Zahlen bislang nicht bekannt wurden. Die Zeitung glaubt jedoch, dass selbst 50 Millionen Pfund (59 Millionen Euro) pro Saison noch eine vorsichtige Schätzung wären.

"Dies ist eine sehr wichtige Partnerschaft für den LFC, und ich könnte nicht stolzer sein, unsere bereits lange und erfolgreiche Partnerschaft mit Standard Chartered zu verlängern", sagte Liverpools CEO Billy Hogan.

"Wir haben gemeinsam eine unglaubliche Reise hinter uns, und die Unterstützung von Standard Chartered hat mit ihrer Loyalität und ihrem Engagement für den Liverpool Football Club maßgeblich zu unseren jüngsten Erfolgen beigetragen, sowohl auf als auch neben dem Spielfeld. Unsere Partnerschaft konnte aufgrund unserer gemeinsamen Werte gedeihen und wir freuen uns darauf, weiterhin zusammenzuarbeiten, um unseren Gemeinden und Fans auf der ganzen Welt zu helfen und sie zu unterstützen."


Alles zum Liverpool bei 90min:

facebooktwitterreddit