90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Dybala und Juve wollen langfristig verlängern: Daran hakt der Deal noch

Paulo Dybala
Emilio Andreoli/Getty Images

Juventus möchte mit Paulo Dybala verlängern und der 26-Jährige will bleiben. Unterzeichnet ist ein neuer Vertrag aber noch nicht, da die beiden Parteien vor allem beim Gehalt noch keine Einigung erzielen konnten - und weil Dybalas Berater derzeit nicht nach Turin kommen kann.

Paulo Dybala ist nach aktuellem Stand der Dinge noch bis Ende Juni 2022 bei Juventus unter Vertrag, doch die Turiner wollen schon jetzt gerne mit dem Stürmer verlängern - und zwar langfristig. Das ist auch im Sinne Dybalas, der dazu aber noch die ein oder andere Bedingung knüpft, weswegen es bislang noch zu keiner Einigung gekommen ist.

Dybala möchte nach CR7 Top-Verdiener werden

Die Gazzetta dello Sport berichtet (via 4-4-2), dass Juve und der Argentinier eine Verlängerung bis 2025 anstreben, hier sind sich beide Parteien wohl einig. In Sachen Gehalt gibt es aber offensichtlich noch Differenzen: Während der italienische Rekordmeister das Salär, das irgendwo zwischen 7 und 7,5 Millionen Euro liegt, wohl größtenteils durch Boni erhöhen will, möchte Dybala der zweitbeste Verdiener bei Juve werden (hinter Cristiano Ronaldo versteht sich). Das ist aktuell Matthijs de Ligt mit 8 Millionen Euro (laut Gazzetta dello Sport).

Ein weiteres Hindernis ist der aktuelle Aufenthaltsort von Dybalas Berater Jorge Antun. Dieser weilt derzeit in Argentinien und kann aufgrund der Corona-Pandemie momentan nicht zu persönlichen Gesprächen nach Turin reisen. Bis es zu einer endgültigen Einigung kommt, dürfte es also noch eine Weile dauern.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Loading... ???

Ein Beitrag geteilt von Paulo Dybala (@paulodybala) am

Paulo Dybala kam im Sommer 2015 von US Palermo zu Juventus und schlug sofort ein: In seiner ersten Saison bei der alten Dame gelangen ihm bereits 19 Tore in der Serie A. Auch danach traf der Argentinier in der Liga stets zweistellig, das änderte sich erst mit der Ankunft von Cristiano Ronaldo zur Saison 2018/19. Dennoch ist Dybala weiterhin ein wichtiger Spieler für Juve und kommt in der laufenden Saison auf sieben Ligatore, dazu kommen neun Assists - ein neuer Bestwert im Juventus-Trikot.