WM

Nach Spekulationen um WM-Auftritt in Katar: Dua Lipa meldet sich zu Wort

Dominik Hager
Dua Lipa wird nicht in Katar auftreten
Dua Lipa wird nicht in Katar auftreten / Kevin Mazur/GettyImages
facebooktwitterreddit

In einer Woche wird die Skandal-WM in Katar eröffnet. Den Anfang macht wie gewohnt die Eröffnungsfeier. Noch weiß niemand so genau, was uns von da an in den kommenden Wochen erwartet. Eines ist jedoch klar: Die Spekulationen darüber, dass Dua Lipa bei der Erföffungsfeier singt, sind falsch. Dies bestätigte die Sängerin selbst in ihrer Instagram-Story.


Dua Lipa gehört seit einigen Jahren zu den erfolgreichsten Pop-Sängerinnen überhaupt und stand bereits zahlreiche Male auf den ganz großen Bühnen der Welt. Unter anderem trat die 27-Jährige auch beim Champions-League-Finale 2018 auf. Bei der WM 2022 wird es jedoch zu keinem Auftritt kommen, wie sie selbst in ihrer Instagram-Story klarstellte.

"Es wird derzeit viel darüber spekuliert, dass ich bei der Eröffnungsfeier der Fußball-WM in Katar auftreten werde. Ich werde nicht auftreten und war auch nie in irgendwelche Verhandlungen über einen Auftritt verwickelt", meldete sie sich zu Wort.

Dua Lipa hat klare Bedingungen für Katar-Besuch

Irgendwie wäre ein Dua-Lipa-Auftritt in Katar auch schwer vorstellbar gewesen. Die englische Sängerin wird die Three Lions jedoch aus der Ferne anfeuern und möchte Katar eines Tages einen Besuch abstatten, wenn alle Menschenrechtsversprechen erfüllt worden sind, die Katar im Zuge der WM-Vergabe gemacht hat. Sollte Dua Lipa jedoch nicht 200 Jahre alt werden, erscheint ein WM-Titel von Katar aber fast schon wahrscheinlicher, als dass Dua Lipas die Erfüllung aller Menschenrechtsversprechungen noch selbst erlebt.

Auch in der Musiker-Szene ist die WM-Vergabe nach Katar ein großes Thema und nicht jeder Star möchte sich vom Wüstenstaat kaufen lassen. Ebenfalls nicht auf der Bühne stehen wird demnach unter anderem Rod Stewart. Der 77-jährige erklärte, dass ihm über 100 Millionen Euro angeboten wurde, um bei der WM zu singen. Er habe das Angebot jedoch abgelehnt. Auf der Bühne performen hingegen unter anderem BTS Group und Lil Baby.

facebooktwitterreddit