90min

Drei Elfmeter und ein Eigentor: Die Netzreaktionen zur kuriosen Niederlage von Real Madrid

Yannik Möller
Der ungläubige Blick von Real-Coach Zinedine Zidane zum VAR-Bildschirm
Der ungläubige Blick von Real-Coach Zinedine Zidane zum VAR-Bildschirm / Angel Martinez/Getty Images
facebooktwitterreddit

Real Madrid verliert 1:4 gegen Valencia, doch auf äußerst ungewöhnliche Weise: Ein Eigentor und drei Elfmeter mussten die Königlichen verkraften. Am Ende half auch die gute Anfangsphase nicht mehr - Carlos Soler ging mit einem Dreierpack nach Hause.

In den letzten sechs Auswärtspartien gegen Valencia konnte sich Real Madrid nur ein Mal durchsetzen. Eine kleine Negativ-Serie, die sich auch am Sonntagabend fortsetzen sollte. Erst traf Karim Benzema sehenswert von außerhalb des Strafraums zum 1:0 (23. Minute), ehe ab der 32. Minute alles gegen die Königlichen lief.

Elfmeter eins in der 32. Minute, etwa zehn Minuten später das Eigentor von Raphael Varane zum 1:2-Rückstand. In der zweiten Hälfte ging es schnell weiter in diese Richtung: Den zweiten Elfmeter bekam Valencia in der 54. Minute zugesprochen, den dritten in der 62. Alle verwandelt von Carlos Soler, der den ersten zwar nicht getroffen hatte (Treffer durch Nachschuss), nach der Wiederholung wegen zu frühen Reinlaufens aber eine zweite Chance erhielt und somit diesen skurrilen Spielverlauf anstoßen konnte.


"Das schlechteste Spiel das ich jemals gesehen habe!" - Netzreaktionen zum Elfer- und Eigentor-Debakel von Real Madrid

facebooktwitterreddit