Die Weltfußballer des Jahres seit 2000

Lionel Messi ist der amtierende Weltfußballer.
Lionel Messi ist der amtierende Weltfußballer. / MARCO BERTORELLO/Getty Images
facebooktwitterreddit

Am Donnerstag vergibt die FIFA ihre "The Best Football Awards", bei dem unter anderem der Weltfußballer des Jahres gekürt wird. Robert Lewandowski hat gute Chancen und würde sich zu sehr prominenten Namen gesellen.

Robert Lewandowski könnte der erste Spieler des FC Bayern überhaupt sein, der den Weltfußballer-Award der FIFA, den es erst seit 1991 gibt, gewinnt. Seine Leistungen sprechen dabei eigentlich für sich: Der Pole gewann mit den Münchenern in diesem Jahr alle Titel und wurde der erst zweite Spieler, der das Triple aus Meisterschaft, nationaler Pokal und Europapokal gewann und in allen Wettbewerben Torschützenkönig wurde.

Falls Lewandowski aus irgendeinem Grund trotzdem nicht gewählt wird, dann wird es wieder einmal Cristiano Ronaldo oder Lionel Messi, die seit 2008 elf der zwölf Titel unter sich ausmachten. Nur Luka Modric konnte sie 2018 einmal ausstechen.

Generell ging der Award seit 2000 ausschließlich an Spieler aus Spanien oder Italien, auch schon vor der Messi-Ronaldo-Ära. Sollte Lewandowski den Titel in diesem Jahr also holen, wäre er der erste seit Beginn des Jahrtausends, der nicht in der Serie A oder La Liga spielt.


Zwischen 2010 und 2015 wurde der Ballon d'Or, als Weltfußballer-Titel vergeben von France Football, in Zusammenarbeit mit der FIFA. Seit 2016 sind der Ballon d'Or-Titel und der FIFA The Best-Award wieder getrennt. Seit 2007 waren die Sieger aber jeweils identisch.


Alle Weltfußballer seit 2000

  • 2019: Lionel Messi (FC Barcelona)
  • 2018: Luka Modric (Real Madrid)
  • 2017: Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
  • 2016: Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
  • 2015: Lionel Messi (FC Barcelona)
  • 2014: Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
  • 2013: Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
  • 2012: Lionel Messi (FC Barcelona)
  • 2011: Lionel Messi (FC Barcelona)
  • 2010: Lionel Messi (FC Barcelona)
  • 2009: Lionel Messi (FC Barcelona)
  • 2008: Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
  • 2007: Kaka (AC Milan)
  • 2006: Fabio Cannavaro (Juventus, Real Madrid)
  • 2005: Ronaldinho (FC Barcelona)
  • 2004: Ronaldinho (FC Barcelona)
  • 2003: Zinedine Zidane (Real Madrid)
  • 2002: Ronaldo (Inter Mailand, Real Madrid)
  • 2001: Luis Figo (Real Madrid)
  • 2000: Zinedine Zidane (Juventus)