90min
facebooktwitterinstagramyoutuberss

Die wahre Tabelle nach dem 34. Spieltag: So sähe die Bundesliga ohne Fehlentscheidungen aus

FBL-GER-BUNDESLIGA-BREMEN-WOLFSBURG
In der "Wahren Tabelle" stehen die Wölfe nicht auf einem EL-Platz | PATRIK STOLLARZ/Getty Images

Schluss, Aus, Ende! Seit vergangenem Wochenende ist die Bundesliga-Saison trotz coronabedingter Pause und erschwerter Bedingungen vorbei. Meister, direkte Absteiger sowie Teilnehmer des internationalen Geschäfts stehen fest. Doch sind die Platzierungen der Klubs gerecht oder aufgrund einiger Fehlentscheidungen schmeichelhaft? Die "Wahre Tabelle" kennt die Antwort.

Das Fußball-Portal wahretabelle.de nimmt strittige Schiedsrichterentscheidungen in der Bundesliga genauer unter die Lupe. Das Kompetenzteam der Community entscheidet dann, ob der Unparteiische in relevanten Szenen die falsche Entscheidung getroffen hat. Ist dies der Fall, fließt das korrigierte Ergebnis in die "Wahre Tabelle" ein.

Die "Wahre Tabelle" der Bundesliga im Überblick:

1. FC Bayern (-1 Punkt)

Manuel Neuer
Die Bayern feierten ihre achte Meisterschaft in Folge | Stuart Franklin/Getty Images

Der deutsche Rekordmeister tütete auch seine achte Meisterschaft in Folge völlig verdient ein. In der "Wahren Tabelle" hätten die Münchener einen Punkt weniger ergattert - vom Bayern-Bonus kann da nicht die Rede sein.

DFL-Tabelle: 82 Punkte - 100:32 Tore | Platz 1
Wahre Tabelle: 81 Punkte - 99:37 Tore | Platz 1

2. BVB (-1 Punkt)

Jadon Sancho, Erling Haaland
Besonders Erling Haaland ließ die Schwarz-Gelben häufig jubeln | Pool/Getty Images

In der "Wahren Tabelle" hätten die Dortmunder die Vize-Meisterschaft lediglich per Torverhältnis klar gemacht. Leipzig und Gladbach wären dann punktgleich mit den Schwarz-Gelben.

DFL-Tabelle: 69 Punkte - 84:41 Tore | Platz 2
Wahre Tabelle: 68 Punkte - 86:40 Tore | Platz 2

3. RB Leipzig (+2 Punkte)

Julian Nagelsmann, Angelino
Julian Nagelsmann und Co. feiern zurecht den Einzug in die Champions League | Pool/Getty Images

Zwei Punkte mehr würde RB-Coach Julian Nagelsmann sicherlich begrüßen. Platz drei und die Qualifikation zur Champions League ist den Roten Bullen dennoch nicht mehr zu nehmen.

DFL-Tabelle: 66 Punkte - 81:37 Tore | Platz 3
Wahre Tabelle: 68 Punkte - 81:36 Tore | Platz 3

4. Borussia Mönchengladbach (+3 Punkte)

Jonas Hofmann
Die Fohlen hätten eigentlich drei Punkte mehr auf dem Konto | Lars Baron/Getty Images

Über drei weitere Zähler dürfte sich die Rose-Elf freuen. Aber auch ohne den missachteten Sieg wäre die Champions-League-Qualifikation perfekt.

DFL-Tabelle: 65 Punkte - 66:40 Tore | Platz 4
Wahre Tabelle: 68 Punkte - 68:40 Tore | Platz 4

5. Bayer Leverkusen (=)

Kai Havertz, Leon Bailey
Bayer Leverkusen verpasste den Einzug in die Champions League | Pool/Getty Images

Keine Veränderung bei der Werkself! Der Europa-League-Platz ist damit unangefochten.

DFL-Tabelle: 63 Punkte - 61:44 Tore | Platz 5
Wahre Tabelle: 63 Punkte - 63:44 Tore | Platz 5

6. TSG Hoffenheim (+2 Punkte)

Andrej Kramaric
Kramaric ballerte die TSG mit seinen 4 Toren gegen den BVB im Alleingang nach Europa | Martin Rose/Getty Images

Mit zwei Punkten mehr im Gepäck wäre der Abstand der TSG auf die Konkurrenz im Werben um die internationalen Ränge deutlich größer. Doch auch so unterstrich nicht zuletzt Andrej Kramaric, dass man verdient die Europa-Reise antritt.

DFL-Tabelle: 52 Punkte - 53:53 Tore | Platz 6
Wahre Tabelle: 54 Punkte - 54:54 Tore | Platz 6

7. SC Freiburg (-2 Punkte)

Sport-Club Freiburg v FC Schalke 04 - Bundesliga
Bitter für den Sport-Club: Ohne Fehlentscheidungen wäre man in der EL-Qualifikation | Pool/Getty Images

Die erste große Überraschung in der "Wahren Tabelle": Obwohl die Breisgauer eigentlich zwei Zähler weniger hätten, würde man die Europa-League-Qualifikation spielen. Grund dafür ist der VfL Wolfsburg, als absoluter Profiteur der Fehlentscheidungen.

DFL-Tabelle: 48 Punkte - 48:47 Tore | Platz 8
Wahre Tabelle: 46 Punkte - 52:48 Tore | Platz 7

8. Eintracht Frankfurt (=)

Sebastian Rode
Die SGE scheiterte an einer Europapokal-Teilnahme | Pool/Getty Images

Keine punktuelle Veränderung bei den Adlerträgern: Auch in der "Wahren Tabelle" reicht es letztendlich nicht für die EL-Qualifikation. Einen Platz nach oben rutscht die Hütter-Elf dennoch.

DFL-Tabelle: 45 Punkte - 59:60 Tore | Platz 9
Wahre Tabelle: 45 Punkte - 61:61 Tore | Platz 8

9. Hertha BSC (+3 Punkte)

Krzysztof Piatek
Die Hertha könnte sich über einen einstelligen Platz freuen | Pool/Getty Images

Drei Zähler wurden der Alten Dame geklaut. Ansonsten stünde der selbst ernannte "Big City Club" zumindest auf einem einstelligen Tabellenplatz.

DFL-Tabelle: 41 Punkte - 48:59 Tore | Platz 10
Wahre Tabelle: 44 Punkte - 51:59 Tore | Platz 9

10. VfL Wolfsburg (- 7 Punkte)

Die EL-Quali der Wölfe ist äußerst schmeichelhaft
Die EL-Quali der Wölfe ist äußerst schmeichelhaft | MARIUS BECKER/Getty Images

Der VfL wäre mit sieben Punkten weniger (!) lediglich auf Rang zehn und würde damit die erreichte Qualifikation zur Europa League verpassen. Die Glasner-Elf sollte sich zumindest einmal deutlich bei den Schiedsrichtern bedanken.

DFL-Tabelle: 49 Punkte - 48:46 Tore | Platz 7
Wahre Tabelle: 42 Punkte - 46:49 Tore | Platz 10

11. Union Berlin (+1 Punkt)

Anthony Ujah
Keine große Veränderung bei den Aufsteigern: Gesichertes Mittelfeld für Eisern Union | Maja Hitij/Getty Images

Ein Punkt, der am Ende nicht mehr von Relevanz ist. Aufsteiger Union spielte sich frühzeitig an das rettende Ufer, lieferte am letzten Spieltag sogar noch Schützenhilfe für die zitternden Bremer.

DFL-Tabelle: 41 Punkte - 41:58 Tore | Platz 11
Wahre Tabelle: 42 Punkte - 41:58 Tore | Platz 11

12. Mainz 05 (+ 3 Punkte)

Moussa Niakhate, Pierre Malong
Der Karnevalsverein würde einen Rang nach oben rutschen | Pool/Getty Images

Für die 05er ginge es einen Platz und drei Zähler nach oben. Damit wäre man vor den schwächelnden Schalkern.

DFL-Tabelle: 37 Punkte - 44:65 Tore | Platz 13
Wahre Tabelle: 40 Punkte - 45:66 Tore | Platz 12

13. 1. FC Köln (+2 Punkte)

Josh Sargent, Rafael Czichos
Der Effzeh ließ sich am letzten Spieltag mit 1:6 von den Bremern abschlachten | Oliver Hardt/Getty Images

Die Kölner spielten keine starke Saison, konnten den Klassenerhalt dennoch rechtzeitig sichern. In der "Wahren Tabelle" sogar mit zwei Extra-Zählern und Rang 13.

DFL-Tabelle: 36 Punkte - 51:69 Tore | Platz 14
Wahre Tabelle: 38 Punkte - 57:70 Tore | Platz 13

14. Schalke 04 (- 3 Punkte)

FBL-GER-BUNDESLIGA-S04/REPORT-SC FREIBURG-SCHALKE 04
Schalke hätte eigentlich noch drei Zähler weniger | RALPH ORLOWSKI/Getty Images

Nach starker Hinrunde ist die zweite Hälfte der Saison aus Schalker Sicht völlig zum Vergessen. In der Rückrunde-Tabelle sind die Knappen Vorletzter. Auch in der "Wahren Tabelle" rutschen sie zwei Plätze nach hinten.

DFL-Tabelle: 39 Punkte - 38:58 Tore | Platz 12
Wahre Tabelle: 36 Punkte - 39:61 Tore | Platz 14

15. FC Augsburg (-1 Punkt)

FBL-GER-BUNDESLIGA-DUESSELDORF-AUGSBURG
Hauchdünn gerettet: der FC Augsburg | LEON KUEGELER/Getty Images

Der FC Augsburg rast nur hauchdünn an der Relegation vorbei. In der "Wahren Tabelle" haben die Fuggestädtern lediglich einen Punkt Vorsprung auf den SV Werder.

DFL-Tabelle: 36 Punkte - 45:63 Tore | Platz 15
Wahre Tabelle: 35 Punkte - 45:67 Tore | Platz 15

16. Werder Bremen (+ 3 Punkte)

Milot Rashica, Josh Sargent
Haben nach dem 6:1 gegen Köln gut zu lachen: Milot Rashica und Josh Sargent | Oliver Hardt/Getty Images

Auch drei weitere Zähler würden die zwei Relegationsspiele gegen den 1. FC Heidenheim nicht verhindern. In Bremen kann man allerdings froh sein, dass man es noch auf Rang 16 geschafft hat.

DFL-Tabelle: 31 Punkte - 42:69 Tore | Platz 16
Wahre Tabelle: 34 Punkte - 45:69 Tore | Platz 16

17. Fortuna Düsseldorf (-4 Punkte)

Adam Bodzek, Rouwen Hennings, Erik Thommy
Schaut man auf die "Wahre Tabelle", so ist F95 deutlicher Absteiger | Maja Hitij/Getty Images

Mit vier Minus-Zählern sind die Verhältnisse in puncto Abstieg in der "Wahren Tabelle" deutlich klarer. Der Fortuna fehlt nicht nur ein, sondern satte acht Punkte auf den Relegationsplatz.

DFL-Tabelle: 30 Punkte - 36:67 Tore | Platz 17
Wahre Tabelle: 26 Punkte - 35:68 Tore | Platz 17

18. SC Paderborn (-2 Punkte)

Eintracht Frankfurt v SC Paderborn 07 - Bundesliga
Paderborn abgeschlagen mit der roten Laterne | Pool/Getty Images

Der SCP stünde mit mickrigen 18 Zählern weiterhin auf dem letzten Platz, hätte allerdings 'nur' acht Punkte Rückstand auf die Fortuna.

DFL-Tabelle: 20 Punkte - 37:74 Tore | Platz 18
Wahre Tabelle: 18 Punkte - 36:77 Tore | Platz 18