Die voraussichtliche Gladbach-Aufstellung gegen TSG Hoffenheim

Muss am Samstagnachmittag auf Jordan verzichten: Gerardo Seoane
Muss am Samstagnachmittag auf Jordan verzichten: Gerardo Seoane / Alex Grimm/GettyImages
facebooktwitterreddit

Borussia Mönchengladbach ist am Samstagnachmittag (Anpfiff 15:30 Uhr) vor heimischem Publikum gegen die TSG 1899 Hoffenheim gefordert. Für das Duell mit den Kraichgauern, die sieben Punkte mehr auf dem Konto haben, fällt nicht nur Jordan verletzungsbedingt aus.

Mit der TSG Hoffenheim haben die Fohlen eine der auswärtsstärksten Mannschaften der Bundesliga zu Gast. 16 Punkte aus sechs Partien lautet die Bilanz der Mannschaft von Pellegrino Matarazzo. Damit liegt die TSG in der Auswärtstabelle gleichauf mit dem FC Bayern München und Bayer 04 Leverkusen.

"Die Hoffenheimer haben sich in dieser Saison sehr gut entwickelt. Vor allem auswärts haben sie bislang sehr starke Leistungen gebracht", lobte Cheftrainer Gerardo Seoane auf der Spieltagspressekonferenz am Donnerstagnachmittag. "Sie sind sehr homogen und haben einen guten Mix aus Robustheit und fußballerischen Qualitäten." Hoffenheim habe zudem eine gute Altersstruktur "mit einigen jungen Leuten mit großem Potenzial, aber ebenso vielen erfahrenen Spielern", so der Übungsleiter.

Jordan fällt mit Muskelfaserriss aus

Verzichten muss Seoane am Samstagnachmittag auf Ko Itakura (Aufbautraining nach Sprunggelenks-OP), Tony Jantschke (Faszienriss im Oberschenkel), Stefan Lainer (Trainingsrückstand nach Krebserkrankung), Jonas Omlin (Aufbautraining nach Schulterverletzung), Lukas Ullrich (Schulter-OP), Hannes Wolf (Aufbautraining nach Meniskusriss) und Jordan, der sich im Training einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hat und bis auf Weiteres ausfällt.

"Der eine oder andere hat in dieser Woche zwar reduziert trainiert, zum jetzigen Zeitpunkt stehen uns am Samstag mit Ausnahme von Jordan und den Langzeitverletzten jedoch alle Spieler zur Verfügung", gab der Gladbach-Coach zu Protokoll.

Rocco Reitz
Traf am letzten Spieltag gegen Borussia Dortmund: Rocco Reitz / Dean Mouhtaropoulos/GettyImages

Im Vergleich zur jüngsten 2:4-Niederlage in Dortmund könnte Seoane nur eine Veränderung in der Startelf vornehmen. Für den verletzten Jordan rückt Tomas Cvancara in die Anfangsformation. Als zweite Spitze wird Alassane Plea erwartet.

Bleibt die Besetzung des zentralen Mittelfeldes unverändert, beginnen Manu Koné, Rocco Reitz und Julian Weigl, wobei Letztgenannter den defensiveren Part übernimmt. Florian Neuhaus heißt die erste Alternative.

Franck Honorat und Luca Netz übernehmen wohl erneut die beiden Außenbahnen. Maximilian Wöber, Nico Elvedi und Joe Scally bilden voraussichtlich die Dreierkette. Sollte Elvedi, der unter der Woche krankheitsbedingt etwas kürzertreten musste, noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte sein, steht Marvin Friedrich als Ersatz parat. Komplettiert wird die Startelf durch Schlussmann Moritz Nicolas.

Voraussichtliche Gladbach-Aufstellung gegen TSG Hoffenheim

Nicolas - Scally, Elvedi, Wöber - Weigl - Honorat, Reitz, Koné, Netz - Cvancara, Plea