Die torärmsten Bundesliga-Spieltage

Die Bundesliga präsentierte sich in der ersten Halbzeit nach der Länderspielpause noch etwas tormüde.

Bundesliga
Bundesliga / Mika Volkmann/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die Bundesliga ist aus der Länderspielpause zurückgekehrt und die ersten 45 Minuten der Bundesliga waren torarm. Bis zur Halbzeitpause fielen in den fünf Partien des Nachmittags lediglich drei Treffer, die wenig Hoffnung auf ein Schützenfest machen. Das Spiel des FC Bayern gegen Borussia Dortmund verspricht da schon etwas mehr offensiven Schwung, dennoch werfen wir einen Blick auf die torärmsten Spieltage der Bundesliga.

Bereits zweimal fielen an einem Bundesliga-Spieltag insgesamt nur elf Treffer. So geschehen am 26. Spieltag der Saison 1989/90 und am 20. Spieltag 1998/99. Nur ein Treffer mehr fiel jeweils am 29. Spieltag der Saison 1989/90, am 26. Spieltag 2006/07 sowie am 11. Spieltag 2007/08. Am 14. Spieltag der Saison 2016/17 waren es dann immerhin noch 13 erzielte Tore.

Ansonsten aber zählt die Bundesliga mit ihrem attraktiven Offensivfußball seit Jahren zu den torreichsten Topligen des europäischen Spitzenfußballs und belegt in diesem Ranking häufig den ersten Platz.


Weitere Bundesliga-News lesen:

feed