90min

Die erfolgreichsten Bundesliga-Torschützen nach vier Spieltagen

Janne Negelen
Lewandowski arbeitet schon wieder an der nächsten Bestmarke
Lewandowski arbeitet schon wieder an der nächsten Bestmarke / Boris Streubel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Vier Spieltage sind in der neuen Bundesligasaison wieder gespielt. Die Torschützenliste ist schon jetzt mit klanghaften Namen gespickt. Das war auch in den vorherigen Jahren nicht unbedingt anders. Denn viele Stars lieferten schon früh in der Spielzeit wie am Fließband. Diese Torjäger erzielten nach vier Spieltagen die meisten Treffer in der Bundesliga.


16. Manfred Rummel - 6 Saisontore

Den Anfang macht Manfred Rummel, der als erster Bundesliga-Spieler die Marke von sechs Toren nach nur vier Spielen knackte. Mit einem Dreierpack gegen 1860 München führte er die Torschützenliste 1965 früh an. Im Verlaufe der Saison gelangen ihm aber nur fünf weitere Treffer.

15. Klaus Scheer - 6 Saisontore

Nur sechs Jahre später macht es Klaus Scheer Rummel gleich. Allerdings erreichte er die sechs Tore auf eine besondere Art und Weise. An den ersten beiden Spieltagen noch komplett erfolglos, verbuchte er an Spieltag Vier gleich fünf Buden. Die Partie gegen den 1. FC Köln war wohl die Beste und Unvergessenste des damaligen Schalkers.

14. Wolfgang Frank - 6 Saisontore

1976 war es wiederum Wolfgang Frank, dem ein ebenso starker Start gelang. Der Braunschweiger machte es ganz klassisch und traf an den ersten beiden Spieltagen doppelt. Mit weiteren zwei Buden sicherte er sich den verdienten Platz in unserer Liste.

13. Frank Mill - 6 Saisontore

Bei Dortmund konnte Mill seinen perfekten Saisonstart nicht wiederholen
Bei Dortmund konnte Mill seinen perfekten Saisonstart nicht wiederholen / Clive Brunskill/Getty Images

Frank Mill ist ein großer Name der Bundesliga. In der Spielzeit 1984/85 gelang ihm gleich zu Beginn ein Dreierpack. Danach blieb er zwar ein Mal ohne Tor, doch für die Fohlen aus Gladbach legte er dann noch einen Doppelpack sowie einen weiteren Treffer nach.

12. Thomas Christiansen - 6 Saisontore

2003 legte Christiansen exzellent los
2003 legte Christiansen exzellent los / Stuart Franklin/Getty Images

Auch ein Bochumer taucht in unserer Liste auf. Zwei Jahre spielte der Spanier mit dänischen Wurzeln in der Bundesliga und schaffte es unter anderem mit sechs Toren an den ersten drei Spieltagen so richtig zu glänzen. Eine torlose Partie gegen Dortmund stoppte seinen fantastischen Lauf.

11. Martin Max - 6 Saisontore

Gegen Stuttgart blieb Max noch ohne Treffer
Gegen Stuttgart blieb Max noch ohne Treffer / Kurt Vinion/Getty Images

Martin Max, Vater von Philipp, war anders als sein Sohn ein waschechter Torjäger. In der Spielzeit 2003/04 erwischte er einen blendenden Start. Dabei blieb er zum Saisonauftakt noch torlos, legte dann aber unter anderem einen Dreierpack nach. Insgesamt traf er in seiner letzten Saison 20 Mal.

10. Roy Makaay - 6 Saisontore

Makaay erlebte 2005 den besten Saisonstart seiner Karriere
Makaay erlebte 2005 den besten Saisonstart seiner Karriere / Stuart Franklin/Getty Images

Nach nur vier Spieltagen auf sechs Treffer zu kommen ist noch erstaunlicher, wenn man nur die ersten drei Spiele der Saison absolvierte. Roy Makaay schaffte genau dies und legte 2005 los wie die Feuerwehr. Dann fehlte er aber und blieb bei seiner dennoch starken Ausbeute.

9. Thomas Müller - 6 Saisontore

Müller traf einst in jedem der ersten vier Spiele
Müller traf einst in jedem der ersten vier Spiele / VI-Images/Getty Images

Aktuell ist Thomas Müller vielleicht in der Form seines Lebens. Doch schon vor fünf Jahren startete der einstige Nationalspieler blendend in die neue Saison. In jeder Partie traf er damals zum Auftakt. Mit 20 Treffern sollte es die torreichste Spielzeit des Ur-Bayers werden.

8. Andrej Kramarić - 6 Saisontore

Kramarić hat nur ungern passen müssen
Kramarić hat nur ungern passen müssen / DeFodi Images/Getty Images

Als einziger Akteur neben Makaay, schaffte es auch Andrej Kramarić mit nur drei Partien in unsere Liste. Der Kroate traf zu Beginn der aktuellen Spielzeit in jedem Einsatz, netzte gleich im ersten Spiel sogar dreifach. Dann fiel er allerdings durch einen positiven Corona-Test aus und verpasste es, seinen perfekten Start auszubauen.

7. Gert Dörfel - 7 Saisontore

Gert Dörfel ist gar kein klassischer Mittelstürmer. Gleich in der ersten Bundesligasaison stach der Linksaußen des Hamburger SV gleich sieben Mal in den ersten vier Spielen. Vor allem der Dreierpack gegen Saarbrücken veredelte den Top-Start.

6. Benny Wendt - 7 Saisontore

Auch Benny Wendt schaffte es, zum Saisonstart sieben Treffer zu markieren. 1976 erzielte der Schwede unter anderem gegen Fortuna Düsseldorf gleich vier Tore. Das machte den Umstand wieder wett, dass der Angreifer von Tennis Borussia Berlin im vorherigen Spiel überhaupt nicht traf.

5. Dieter Müller - 7 Saisontore

Der zwölffache Nationalspieler Dieter Müller erreichte etwas, das zu Wiederholen wohl fast unmöglich sein dürfte. Ohne einen einzigen Treffer in den ersten beiden Ligaspielen, brachte er es nach vier Wochen doch auf sieben Tore. Das lag an seinem Sechserpack, den der damalige Kölner in einem legendären Spiel gegen Werder Bremen eintütete.

4. Gerd Müller - 7 Saisontore

Müller war zurecht der "Bomber der Nation"
Müller war zurecht der "Bomber der Nation" / VI-Images/Getty Images

Natürlich darf auch Gerd Müller nicht in dieser Liste fehlen. Der Rekordtorschütze der Bundesliga konnte gleich drei Mal die Marke von sieben Treffern zum Saisonstart knacken. Erstmals gelang ihm das 1968, auch 72 schrammte er nur knapp an einer noch besseren Ausbeute vorbei. In seiner vorletzten Saison sollte er dann noch ein drittes Mal diesen Meilenstein aufstellen.

3. Halil Altintop - 7 Saisontore

Nur wenige toppten Altintops Saisonstart mit Kaiserslautern
Nur wenige toppten Altintops Saisonstart mit Kaiserslautern / Stuart Franklin/Getty Images

Seinen Namen hätte man in diesem Ranking wohl nicht erwartet. Dabei legte Halil Altintop vor 15 Jahren einen echten Sahnestart hin. Ein Tor zum Auftakt, ein Dreierpack sowie noch drei weitere Treffer ließen den Türken in der Saison 2005/06 herausragend loslegen. Am Ende stand er bei 20 Toren gleich drei Hattricks.

2. Robert Lewandowski - 7 Saisontore

Allein gegen die Hertha traf Lewandowski vier Mal
Allein gegen die Hertha traf Lewandowski vier Mal / Boris Streubel/Getty Images

Gleich zwei Mal knackte Robert Lewandowski die Marke von sieben Saisontreffern nach nur vier Spielen. Das gelang ihm sogar erst in den vergangenen zwei Jahren, was seine hervorragende Form bestätigt.

1. Peter Meyer - 9 Saisontore

Der Meilenstein von Peter Meyer wird wohl noch einige Jahrzehnte unerreicht bleiben. Nach vier Spieltagen gelangen dem damaligen Gladbacher gleich neun Treffer. Zwei Mal schlug er sogar dreifach zu. An diesem Uralt-Rekord werden sich noch einige Stars die Zähne ausbeißen. Nach der Hinrunde stand er bei erstaunlichen 19 Buden.

facebooktwitterreddit