90min
DFB-Team

Kruse ist sich "zu 99 Prozent sicher", unter Flick nicht für das DFB-Team nominiert zu werden

Von Tobias Forstner
Francois Nel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Jogi Löws Ära als Bundestrainer der deutschen Nationalmannschaft endete nach der Europameisterschaft in diesem Sommer. Nach 15 Jahren im Einsatz wurde er durch seinen ehemaligen Assistenten Hansi Flick beerbt. Union Berlins Max Kruse glaubt kaum daran, unter diesem wieder im DFB-Dress auflaufen zu werden.


"Hansi Flick gehörte ja schon zum Trainerstab unter Jogi Löw, von daher ist seine Meinung wahrscheinlich genauso festgefahren wie damals bei Löw", sprach der 14-fache Nationalspieler gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. "Ich bin mir zu 99 Prozent sicher, dass ich keine Einladung mehr erhalte", schätzte der 33-Jährige im betreffenden Interview.

Kruse debütierte in der A-Nationalmannschaft im Mai 2013. Seither erzielte er auf Länderspielebene vier Tore und bereite acht Treffer vor. An einer EM- oder WM-Endrunde nahm er noch nicht teil. Im Sommer dieses Jahres bestritt er mit der U21-Auswahl das olympische Fußballturnier in Tokio, wo für diese bereits nach der Vorrunde Schluss war. Die Nummer zehn der Eisernen stand in allen drei Gruppenspielen in der Anfangself.

facebooktwitterreddit