90min
DFB-Team

Van Bommel über Bakus Nicht-Nominierung beim DFB: "Hansi Flick hat mich und Ridle angerufen"

Von Tobias Forstner
Christof Koepsel/Getty Images
facebooktwitterreddit

Ridle Baku vom VfL Wolfsburg schaffte es erneut nicht in den Kader der deutschen Nationalmannschaft. Sein Vereinscoach Mark van Bommel teilte dem kicker mit, dass er und sein Schützling diesbezüglich telefonisch von Bundestrainer Hansi Flick informiert wurden.


Aus der Wölfe-Startelf ist der flinke Außenbahnspieler kaum wegzudenken. Beim VfL gehört das Offensivspiel zu seinen Hauptaufgaben, beim DFB sind die vorderen Flügelpositionen allerdings qualitativ so gut und breit besetzt, dass es dort derzeit keine Vakanz gibt.

Richtig: Baku kann auch weiter hinten ran, als klassischer Außenverteidiger. Doch in der Arbeit gegen den Ball hat er seine Schwächen. So ist es durchaus verständlich, dass Flick in seiner Abwehrreihe auf Außenbahnspieler vertraut, die defensivstärker als Baku sind.

"Hansi Flick hat mich und Ridle angerufen", sagte van Bommel, der ergänzte, dass Flick den beiden die Entscheidung, Baku nicht für die anstehenden Länderspiele gegen Nordmazedonien sowie Ungarn zu nominieren, erklärte. "Er macht es gut, mehr kann er nicht tun", lobte der niederländische Übungsleiter seinen Stammspieler. Er findet es "[s]chade für Ridle, jeder will für sein Land spielen."

facebooktwitterreddit