90min
DFB-Team

DFB-Team: Flick komplettiert Trainerstab mit neuem Torwarttrainer und Standard-Coach

Simon Zimmermann
Flick hat sein Trainerteam nun komplett beisammen
Flick hat sein Trainerteam nun komplett beisammen / Alexander Hassenstein/Getty Images
facebooktwitterreddit

Neu-Bundestrainer Hansi Flick hat die letzten beiden Bausteine für sein Trainerteam gefunden. Der Schweizer Andreas Kronenberg wird Nachfolger von Andreas Köpke als Torwarttrainer. Dazu kommt ein Däne als externer Spezialcoach für Standards.


Bis Sommer 2022 ist Kronenberg noch beim SC Freiburg angestellt. Im kommenden Jahr wird der 46-Jährige seine Aufgaben als Torwarttrainer beim Sport-Club und beim DFB parallel bewältigen, ehe er ab Juli 2022 ausschließlich für den deutsche A-Nationalmannschaft tätig sein wird.

"Nach den Gesprächen mit Hansi Flick und Oliver Bierhoff freue ich mich auf die neuen Aufgaben. Beim DFB ist viel in Bewegung und ich möchte mich in die Entwicklung des Torwartspiels einbringen. Ich bin dem SC Freiburg für die vertrauensvolle Zusammenarbeit in den vergangenen zehn Jahren sehr dankbar. Das außergewöhnliche Miteinander zeigt sich auch in der Lösung, zunächst beide Aufgaben mit voller Überzeugung anzugehen", freute sich Kronenberg nach der Bekanntgabe.

Andreas Kronenberg wird neuer Torwarttrainer beim DFB-Team
Andreas Kronenberg wird neuer Torwarttrainer beim DFB-Team / Photo by Daniel Kopatsch/Bongarts/Getty Images

Auch Hansi Flick ist froh über seinen neuen Torwarttrainer: "Andreas Kronenberg ist ein absoluter Fachmann, durch dessen Schule in zehn Jahren beim SC Freiburg unter anderen ausgezeichnete Bundesligatorhüter wie Oliver Baumann, Roman Bürki, Rafal Gikiewicz, Alexander Schwolow, Mark Flekken und Florian Müller gegangen sind. Er wird über die Nationalmannschaft hinaus eine großartige Verstärkung für den gesamten DFB und seine Auswahlmannschaften sein."

Standard-Coach für Flick: Ein cleverer Schachzug

Neben Kronenberg verkündete der DFB noch eine weitere, durchaus spannende Personallentscheidung. Mit dem 36-jährigen Mads Buttgereit wird Flick künftig von einem Spezialtrainer für Standardsituationen unterstützt. Der Däne war zuletzt als Co-Trainer für die U18 seines Landes aktiv und zuvor als Individualcoach beim FC Midtjylland tätig.

"Mit dem Standardexperten Mads Buttgereit, der unsere Mannschaft mit seinen speziellen Fähigkeiten weiter voranbringen wird, ist unser Team mit Blick auf die anstehenden großen Aufgaben und Ziele nun vollständig", heißt es in der Mitteilung des DFB.

Buttgereit soll künftig die ruhenden Bälle im Nationalteam speziell trainieren. Eine Disziplin, die in den letzten Turnieren recht brach lag und bei der das DFB-Team bei der vergangenen EM große Schwächen zeigte - sowohl defensiv, als auch offensiv. Flick holt sich nun einen externen Experten an Bord. Der neue Bundestrainer scheint genau zu wissen, dass gerade Standardsituationen bei großen Turnieren über Wohl und Wehe entscheiden können.

facebooktwitterreddit