Bundesliga

Pokal-Preview und Prognose: Alle Achtelfinal-Begegnungen im Überblick

Malte Henkevoß
Die letzte Partie zwischen Dortmund und St. Pauli ist schon eine Weile her.
Die letzte Partie zwischen Dortmund und St. Pauli ist schon eine Weile her. / PATRIK STOLLARZ/GettyImages
facebooktwitterreddit

Am Dienstag und Mittwoch ist wieder DFB-Pokal angesagt. Nachdem der FC Bayern bereits in der letzten Runde sang- und klanglos gegen Gladbach unterging, ist der BVB mit Sicherheit der größte Favorit. Doch auch andere Klubs wollen am Ende im Berliner Olympiastadion um den Pott spielen. Wir werfen einen Blick auf alle acht Partien und geben euch die 90min-Prognose:


1. 1. FC Köln - Hamburger SV (Di., 18.30 Uhr)

Lukas Schulze/GettyImages

Das Duell zwischen Köln und Hamburg verspricht vom Namen her eine ganze Menge. Auch wenn beim HSV aktuell seit einigen Jahren bereits die Zweitklassigkeit steht, wird ein Duell beider Mannschaften sicher auf einem guten Niveau stattfinden.

Der Effzeh ist abgesehen von der 0:4-Klatsche gegen den FC Bayern in der Liga in guter Form und will im Pokal in jedem Fall weiterkommen.

Beim HSV steht der Fokus zwar auf dem Aufstieg in die erste Liga, nichtsdestotrotz wäre eine weitere Finanzspritze aus dem Pokal natürlich immer willkommen.

90min-Prognose: 2:1 für den 1. FC Köln

2. 1860 München - Karlsruher SC (Di., 18.30 Uhr)

Mark Wieland/GettyImages

Zwei Außenseiter direkt gegeneinander bedeutet immer: Einer der beiden kommt in die nächste Runde und wird dann vermutlich gleich wieder als Außenseiter starten. Doch in der Partie am Dienstag sind dies zunächst mal die Münchener Löwen, die im Pokal immerhin weiter gekommen sind, als ihre Stadtkollegen von der Säbener Straße. Wenigstens dafür kann man sich in jedem Fall ins Fäustchen lachen.

Der KSC findet sich im Niemandsland der zweiten Liga wieder. Technisch gesehen spielt man weder um den Aufstieg noch um den Abstieg mit. Ein Pokalerfolg würde immerhin ein wenig Euphorie im Wildpark entfachen.

90min-Prognose: 3:2 für Karlsruhe nach Verlängerung

3. FC St. Pauli - Borussia Dortmund (Di., 20.45 Uhr)

PATRIK STOLLARZ/GettyImages

Der Tabellenerste aus Liga zwei trifft auf den Zweiten aus Liga eins - der BVB kommt ans Millerntor. Die letzte Partie der beiden Klubs liegt bereits eine Weile zurück. 2014 gewann Dortmund in Hamburg mit 3:0 durch Tore von Ciro Immobile, Marco Reus und Shinji Kagawa.

Die Paulianer werden trotzdem versuchen ohne Angst in die Partie gegen den hohen Favoriten zu gehen. Sie haben nichts zu verlieren und könnten mit einem Erfolgserlebnis gar eine große Sensation einläuten.

Das will der BVB natürlich verhindern. Die Schwarz-Gelben sind nach dem Ausscheiden der Bayern der große Favorit im Pokal, gehen auch als Titelverteidiger in die nächste Runde.

90min-Prognose: 2:0 für den BVB

4. VfL Bochum - FSV Mainz 05 (Di., 20.45 Uhr)

Frederic Scheidemann/GettyImages

Hatten wir das nicht schon? Genau, Bochum und Mainz haben gerade erst in der Liga gegeneinander gespielt. Der einzige Unterschied ist, dass das Spiel am Dienstagabend diesmal im Ruhrgebiet stattfinden wird und nicht in Mainz.

Der VfL hat das Duell in Mainz nur unglücklich durch einen schlechten Elfmeter von Sebastian Polter verloren. Im Pokal liefen die Strafstöße durchaus besser, speziell was Torwart Manuel Riemann angeht, der im Falle eines Elfmeterschießens durchaus selbst wieder zum Schuss antreten könnte.

Mainz wird auch im Pokal versuchen den Tabellennachbarn aus Bochum zu besiegen. Ein gutes Scouting konnten sie in der letzten Partie immerhin vornehmen...

90min-Prognose: 4:3 nach Elfmeterschießen für... einen der beiden?!

5. Hannover 96 - Borussia Mönchengladbach (Mi., 18.30 Uhr)

Koji Watanabe/GettyImages

In den frühen Partien des Mittwochs gibt es zweimal das Duell 2. Liga gegen Bundesliga. Hannover hat nach dem Trainerwechsel zu Christoph Dabrowski ein wenig in die Spur gefunden, konnte aus den letzten vier Ligapartien drei gewinnen.

Bei Gladbach steht momentan alles Kopf. Vom Chaos um Matthias Ginter und Denis Zakaria zu den sportlichen Leistungen - es wird nicht ruhiger bei der Borussia. Immerhin steht die Erinnerung an den 5:0-Sieg gegen die Bayern im Pokal im Hinterkopf. Und ein Sieg gegen Zweitligist Hannover sollte nach der letzten Runde doch keine Herausforderung darstellen.

90min-Prognose: 2:0 für Gladbach

6. RB Leipzig - FC Hansa Rostock (Mi., 18.30 Uhr)

Matthias Hangst/GettyImages

Das Ostduell des Pokalachtelfinals findet in Leipzig statt, wo Hansa Rostock zu Gast ist. Die Rollen scheinen klar verteilt, RB muss die nächste Runde gegen die Außenseiter von der Ostsee eigentlich klarmachen. Was nicht heißt, dass es absolut einfach wird.

Vor einigen Jahren haben beide Klubs auch mal in der dritten Liga gegeneinander gespielt, da war RB gerade noch auf dem Weg nach oben, gewann in der Saison 2013/14 das Rückspiel in Rostock mit 0:1, während sie das Hinspiel in Leipzig in der Hinrunde verloren hatten.

90min-Prognose: 3:0 für RB

7. Hertha BSC - 1. FC Union Berlin (Mi., 20.45 Uhr)

Martin Rose/GettyImages

Das es ausgerechnet im Berliner Olympiastadion zum Stadtduell zwischen Hertha und Union kommt, dem Stadion, in dem am Ende auch das Finale des Pokals stattfinden wird, ist natürlich eine schöne Ironie.

Das Duell mit dem Stadtrivalen im Pokal kommt der Hertha gerade allerdings nicht allzu gelegen. Die Form stagniert wieder ein wenig, während die Köpenicker sich gerade in Richtung Champions League spielen. Außerdem ist der Wunsch der Hertha, endlich mal ein Finale daheim zu spielen, damit nicht wesentlich einfacher geworden.

Union hingegen schwebt auf der Welle des Erfolgs, hat keine weite Auswärtsreise vor sich und kann bis auf Taiwo Awoniyi fast auf den gesamten Kader bauen. Was soll also schiefgehen?

90min-Prognose: 2:1 für Union

8. TSG Hoffenheim - SC Freiburg (Mi., 20.45 Uhr)

Simon Hofmann/GettyImages

Das letzte Duell des Achtelfinals ist ebenfalls ein regional naheliegendes: Im Südwesten treffen Hoffenheim und Freiburg aufeinander. Der Sportclub hofft dabei, nach der Klatsche in Dortmund nicht allzu viel Negatives mitzunehmen, sondern stattdessen positive Energie und Spielwitz zu zeigen, die den Klub bis hierhin ausgezeichnet haben.

Selbiges gilt auch für die TSG. Eine erfolgreiche Saison hat Hoffenheim bisher gespielt, das letzte Spiel gegen Union ging zwar verloren, dennoch will die TSG sowohl im Pokal als auch in der Liga das Ziel, nächstes Jahr europäisch zu spielen, erreichen.

90min-Prognose: 3:2 für Hoffenheim

facebooktwitterreddit