90min

DFB-Newcomer? Diese Bundesliga-Stars empfehlen sich für die Nationalmannschaft

Jan 9, 2021, 1:58 PM GMT+1
Bayer 04 Leverkusen v TSG Hoffenheim - Bundesliga
Wirtz ist ein Kandidat für den EM-Kader | Mika Volkmann/Getty Images
facebooktwitterreddit

Die bisherige Hinrunde in der Bundesliga schreibt schon wieder einige interessante Geschichten. Im Blick haben die Teams natürlich auch die Europameisterschaft, wo einige Spieler ihre Nationen vertreten werden. Im Hinblick auf die DFB-Elf bieten sich in dieser Saison so manche Stars für die Nationalmannschaft an.

1. Florian Wirtz - Bayer Leverkusen

Florian Wirtz
Wirtz treibt seine Entwicklung immer weiter voran | Lars Baron/Getty Images

Florian Wirtz dachte schon einmal darüber nach, ob er sich für die Europameisterschaft bereit fühlen würde. Eine Antwort fand der Youngster noch nicht. Das Angebot von Trainer Joachim Löw wird es bei seiner Form aber womöglich geben.

Trotz seiner 17 Jahre zählt er bei der Werkself zu den absoluten Führungsspielern und Top-Scorern. Seine Leistungen werden von Woche zu Woche besser. Auch wenn die EM vielleicht noch etwas zu früh kommt, wird er bald aus dem DFB-Dress nicht mehr wegzudenken sein.

2. Marvin Friedrich - Union Berlin

Marvin Friedrich
Friedrich hat sich unheimlich gemacht | Christian Kaspar-Bartke/Getty Images

Marvin Friedrich wäre ein Spieler, den die deutsche Nationalmannschaft in der aktuellen Phase nur zu gut gebrauchen könnte. Der Abräumer von Union Berlin ist enorm robust, zweikampfpräsent und schreckt nicht vor einer gewissen Härte zurück.

Vor allem in der Luft strahlt er Ruhe und sogar offensive Gefahr aus. Sollte der Senkrechtstarter seine Form bis zum Sommer halten können oder sogar noch ausbauen, wird er für die Europameisterschaft zumindest ein Außenseiterkandidat sein.

3. Dennis Geiger - TSG Hoffenheim

Dennis Geiger
Geiger hat sich enorm stabilisiert | Alex Grimm/Getty Images

Mit 22 Jahren hat Dennis Geiger noch eine Menge Luft nach oben. In der aktuellen Hinrunde verpasste er auch durch eine Rotsperre einige Spiele. Doch insgesamt ist er für die Hoffenheimer eine ungemeine Bereicherung. Mit ihm in der Mannschaft holt die TSG bisher einen halben Punkt mehr.

Offensiv und defensiv hat der Youngster seine Stärken. Ob Konterabsicherung oder die übersichtliche Spielgestaltung: Geiger kann bei anderen Nationalspielern in vielen Komponenten mithalten. Wird er noch etwas konstanter, könnte er zum Ende des Jahres erstmals nominiert werden.

4. Alexander Schwolow - Hertha BSC

DEU: Bayer 04 Leverkusen v Hertha BSC - Bundesliga
Kann Schwolow sein großes Ziel bald realisieren? | Mika Volkmann/Getty Images

In einer Torhüter-Generation mit Manuel Neuer und Marc-Andre ter Stegen aufzuwachsen, kostete schon einige deutsche Keeper eine größere DFB-Laufbahn. Für Alexander Schwolow könnte es nach jahrelangen starken Leistungen aber bald für sein Debüt reichen.

Bernd Leno oder Kevin Trapp haben sich auf Dauer zwar als Nummer Drei bewährt, zeigen in dieser Saison aber auch zu selten ihre Top-Leistungen. Schwolow könnte mir seinen 28 Jahren noch etwas dazulernen und wäre im Ernstfall ein sicherer Vertreter.

5. Christian Günter - SC Freiburg

Christian Guenter
Günter könnte die Probleme auf der linken Defensivseite lösen | Simon Hofmann/Getty Images

An den Namen Christian Günter denken viele DFB-Fans vermutlich nicht, wenn man nach einem geeigneten Kandidaten für die linke Abwehrseite sucht. Doch ein genauer Blick auf das Profil des Freiburger Kapitäns verrät, dass eine erneute Nominierung schon lange überfällig wäre. Seit dem Sommer 2016 verpasste der Dauerläufer nur fünf Bundesliga-Spiele.

Im Breisgau entwickelte er in dieser Zeit absolute Führungsqualitäten. Sowohl hinten als auch vorne kann er sich stets einschalten und profitiert von seiner enormen Ausdauer und seinem starken Timing. Eine weitere Qualität von ihm ist, dass er in verschiedenen Ausrichtungen der Defensivkette stabile Leistungen zeigen kann.

6. Robert Andrich - Union Berlin

1. FC Union Berlin v DSC Arminia Bielefeld - Bundesliga
Andrich ist sich für keinen Zweikampf zu schade | Maja Hitij/Getty Images

Aktuell ist Robert Andrich in der Form seines Lebens. Dass Union Berlin so gut in die Saison gestartet ist, hat vor allem mit den Qualitäten und der Spielweise des Abräumers zu tun. Der 26-Jährige ist so unangenehm zu bespielen, dass er vielen Gegnern damit den Nerv raubt.

Teilweise gerade so im Limit wühlt sich Andrich durch das Mittelfeld. Doch die feine Klinge kann der einstige U-Nationalspieler ebenfalls auspacken. Vier Torbeteiligungen sind für seine Position sehr vielversprechend. Im technisch starken, aber körperlich etwas unterrepräsentierten Mittelfeld der DFB-Elf, wäre er ein Experiment wert.

7. Niclas Füllkrug - Werder Bremen

Niclas Füllkrug
In Bestform könnte Füllkrug sogar der Nationalmannschaft weiterhelfen | Adam Pretty/Getty Images

Der letzte Kandidat ist mit einigen Abstrichen zu versehen. Ist Niclas Füllkrug absolut fit, gehört er zu den besten deutschen Angreifern der Bundesliga. Überhaupt trafen erst sieben seiner Landsmänner in der Hinrunde öfter - und das bei nur 298 Minuten Einsatzzeit.

Doch gerade lange Ausfallzeiten begleiten Füllkrug schon seit Jahren. Unter dem Strich ist er wohl einfach zu unzuverlässig für eine langfristige größere Rolle.

Seine Qualitäten hat er aber immerhin schon bewiesen. Unter anderem hat er als Nachwuchs-Nationalspieler seine Duftmarken hinterlassen. Bleibt er bis zum Ende des Jahres fit und schraubt sein Torekonto nach oben, sind kleine Träumereien vielleicht sogar denkbar.

facebooktwitterreddit