DFB-Frauen

DFB-Frauen qualifizieren sich für die WM: Die Noten zum 3:0 gegen die Türkei

Daniel Holfelder
Die DFB-Frauen lösten mit einem 3:0 in der Türkei das WM-Ticket
Die DFB-Frauen lösten mit einem 3:0 in der Türkei das WM-Ticket / Maja Hitij/GettyImages
facebooktwitterreddit

Die deutsche Frauenfußball-Nationalmannschaft hat sich mit einem 3:0-Erfolg gegen die Türkei für die WM 2023 in Australien und Neuseeland qualifiziert. In einem einseitigen Spiel fehlte es der DFB-Elf lange an der nötigen Geschwindigkeit und letzten Konsequenz, dennoch kamen an einem deutschen Sieg zu keinem Zeitpunkt ernsthafte Zweifel auf. Ein Doppelschlag von Rauch und Bühl sowie eine Koproduktion der eingewechselten Brand und Schüller sorgten für einen letztendlich glanzlosen Arbeitssieg.

Tore:
0:1 Rauch (57. Minute/Handelfmeter)
0:2 Bühl (59./ Vorarbeit Rauch)
0:3 Schüller (77./Brand)


Die Highlights der Partie im Video


Merle Frohms (TW) - Bewertung 6/10

Kein besonders arbeitsintensiver Nachmittag für die Wolfsburgerin. Musste kein einziges Mal ernsthaft eingreifen.

Nicole Anyomi (RV) - 6/10

Vertrat die verletzte Giulia Gwinn und machte ihre Sache ordentlich. Defensiv wie alle anderen deutschen Spielerinnen kaum gefordert, setzte die Frankfurterin einige Akzente nach vorne, ohne jedoch allzu sehr zu glänzen.

Kathrin Hendrich (IV) - 6/10

Gegen extrem harmlose Türkinnen hauptsächlich im Spielaufbau gefordert. Eine solide Vorstellung der 30-Jährigen.

Sara Doorsoun (IV) - 6/10

Rückte für die verletzte Marina Hegering in die Startformation. Für die Frankfurterin gilt dasselbe wie für Nebenfrau Hendrich: Musste defensiv nicht gerade Schwerstarbeit verrichten, nach vorne mit dem, was eine Innenverteidigerin leisten kann.

Felicitas Rauch (LV) - 8/10

Verwandelte den Elfmeter souverän zur erlösenden Führung und legte kurz darauf das 2:0 durch Bühl vor. In der 14. Minute mit einem klasse Zuspiel auf Popp, die den Ball jedoch nicht optimal verwertete. Davon abgesehen sowohl nach vorne als auch gegen den Ball solide.

Lena Lattwein (DM) - 6/10

Auf der Sechserposition für die an einer Grippe erkrankte Lena Oberdorf aufgeboten. Versuchte die deutschen Angriffe zu ordnen, ließ es aber häufig an Handlungsschnelligkeit und Kreativität vermissen. Ein Problem, das die gesamte deutsche Offensive betraf.

Lina Magull (ZM) - 6/10

Ebenso wie Lattwein bemüht, aber ohne nennenswerte Akzente. Wurde nach gut 80 Minuten für Freigang ausgewechselt.

Linda Dallmann (ZM) - 7/10

Die beste Deutsche im zentralen Mittelfeld. Mit mehreren gefährlichen Abschlüssen (6./11./59.), holte zudem mit einer Flanke, die die Türkin Busem Seker mit der Hand blockte, den Strafstoß zum 1:0 heraus.

Svenja Huth (RM) - 6/10

Die Wolfsburgerin lieferte eine durchwachsene Vorstellung. Wie gewohnt emsig, aber bis auf eine gute Flanke auf Dallmann (59.) ohne zwingende Aktion.

Klara Bühl (LM) - 7/10

Toller Distanzschuss zum 2:0. Darüber hinaus schon in der ersten Halbzeit mit einer guten Chance, scheiterte aber an der türkischen Torfrau Selda Akgöz (37.). Insgesamt hätte man sich trotzdem etwas mehr von der dribbelstarken Münchnerin gewünscht.

Alexandra Popp (ST) - 6/10

Die Kapitänin vergab in der Anfangsphase zwei aussichtsreiche Gelegenheiten (14./19.) und kam danach nicht mehr richtig zum Zug. Machte nach 74 Minuten für Lea Schüller Platz.


Einwechslungen:

Tabea Waßmuth für Bühl (61.) - Ohne Bewertung

Bis auf einen gefährlichen Abschluss in der Nachspielzeit, der am Außennetz landete 90.+4), ohne Impulse.

Sydney Lohmann für Dallmann (61.) - Ohne Bewertung

Die junge Münchnerin konnte ihre Einsatzzeit nicht nutzen. Blieb weitgehend blass.

Jule Brand für Svenja Huth (74.) - Ohne Bewertung

Legte kurz nach ihrer Einwechslung das 3:0 durch die ebenfalls gerade gekommene Lea Schüller vor.

Lea Schüller für Popp (74.) - Ohne Bewertung

Die Torschützenkönigin der vergangenen Bundesligasaison stellte ihren Torriecher eindrucksvoll unter Beweis und netzte Sekunden nach ihrer Einwechslung zum 3:0 ein. Schnürte in der 89. beinahe sogar den Doppelpack, ihr Kopfballversuch ging jedoch über die Latte.

Laura Freigang für Magull (82.) - Ohne Bewertung

In der kurzen Spielzeit ohne nennenswerte Aktion.


Frauenfußball bei 90min:

Twitter: @FF_90min
Podcast: Raus aus dem Abseits

Alle News zum Frauenfußball hier bei 90min:

Alle News zu den DFB-Frauen
Alle Frauenfußball-News
Alle Frauen-Bundesliga-News

facebooktwitterreddit